| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Pinkwart besucht FDP-Parteifreunde im Wahlkampf

Kreis Viersen: Pinkwart besucht FDP-Parteifreunde im Wahlkampf
Andreas Pinkwart kommt zu einem FDP-Treffen in den Kreis. FOTO: LANXESS
Kreis Viersen. Die Liberalen setzen im Kreis Viersen im Wahlkampf bis zur Bundestagswahl am 24. September vor allem auf das direkte Gespräch mit den Bürgern an Info-Ständen. Polit-Prominenz der FDP aus Bund oder Land wird bei öffentlichen Veranstaltungen mit dem Bundestagskandidaten Andreas Bist aus Brüggen nicht zur Unterstützung in den Kreis kommen. Bei der Landtagswahl war das zuletzt noch anders. Da hatte FDP-Spitzenkandidat und Bundesvorsitzender Christian Lindner einen viel beachteten Auftritt auf dem Kempener Buttermarkt. Der neue NRW-Wirtschaftsminister Prof. Andreas Pinkwart (FDP) wird lediglich zu einem internen Treffen mit Parteifreunden in den Kreis kommen.

Am Samstag, 16. September, findet eine Veranstaltung für FDP-Mitglieder der Ortsverbände Brüggen, Schwalmtal, Wassenberg und Wegberg im Bauerncafé Bolten in Lüttelforst statt. Andreas Bist (39) tritt nach 2013 zum zweiten Mal als FDP-Bundestagskandidat im Kreis an. Damals musste er eine Schlappe einstecken, landete gerade mal knapp über der Zwei-Prozent-Marke. Jetzt ist er - ebenso wie die Kreisparteispitze - deutlich optimistischer. FDP-Kreischef Wolfgang Lochner rechnet mit "zwölf Prozent plus X".

(rei)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Pinkwart besucht FDP-Parteifreunde im Wahlkampf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.