| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Planer informieren über Ferngasleitung "Zeelink"

Stadt Kempen. Mit großem Interesse verfolgten die Besucher des so genannten Dialogmarktes zum geplanten Zeelink-Projekt im Forum in St. Hubert die Ausführungen der Projektleiter von Open Grid Europe. An Stellwänden konnte man sich über die geplante Ferngasleitung informieren, die den belgischen Hafen Zeebrügge mit dem Münsterland verbinden soll. Wie mehrfach berichtet, führt die geplante Trasse der Gaspipeline auch über das Gebiet von St. Hubert und Tönisberg. Dort ist sie nicht unumstritten. Die Stadt Kempen hat eine ablehnende Stellungnahme abgegeben, weil die Trasse durch das Naturschutzgebiet Schadbruch mit dem wertvollen Biotop "Tote Rahm" führen soll.

Das hatten auch Kempener Naturschützer kritisiert. Nach der Info-Veranstaltung scheinen sie allerdings beruhigt. Denn Open Grid Europe plant, die Gasleitung im Bereich "Tote Rahm" nicht in offener Bauweise zu verlegen, sondern die Rohre unterirdisch durchzuschieben. Das wäre aus Sicht der Naturschützer eine akzeptable Lösung.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Planer informieren über Ferngasleitung "Zeelink"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.