| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Polit-Nachwuchs stellt die Weichen für künftige Arbeit

Stadt Kempen. Delegierte des Bezirksverbandes Niederrhein der Jungen Union tagten in Kempen. Vorsitzender gewählt.

Im Technologie- und Gründerzentrum in Kempen hat jetzt der "Niederrheintag" der Jungen Union (JU) Niederrhein mit mehr als 100 Teilnehmern stattgefunden. Auf der Tagesordnung standen Vorstandsneuwahlen sowie Nominierungen für den JU-Bundes- und Landesvorstand. Die drei Ehrengäste des Abends, Dr. Günter Krings (CDU-Bundestagsabgeordneter aus Mönchengladbach und Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium), Paul Ziemiak (JU-Bundesvorsitzender) und Florian Braun (JU-NRW-Chef) stellten in ihren Reden die Bedeutung der CDU-Nachwuchsorganisation auf Bezirksebene heraus. Man sei erfreut, dass sich viele Mitglieder der Jungen U nion für die nächste NRW-Landtagswahl im Mai kommenden Jahres aufstellen lassen wollen. "Unser Bundesland braucht endlich wieder eine Landesregierung, auf die man stolz sein kann", sagte Günter Krings, der auch Vorsitzender des CDU-Bezirksverbandes Niederrhein ist.

Bei den Vorstandswahlen der JU Niederrhein stand Thomas Selders aus Kevelaer nach achteinhalb Jahren nicht mehr zur Wiederwahl. Die 58 Delegierten des mehr als 4000 Mitglieder starken Bezirksverbandes wählten in einer Kampfabstimmung Sven Ladeck aus dem Kreis Neuss zum neuen Bezirksvorsitzenden. Tobias Stümges aus Krefeld-Hüls unterlag und wurde stellvertretender Bezirksvorsitzender. Aus dem Kreis Viersen wurde Sarah Feldmann zur stellvertretenden Bezirksvorsitzenden gewählt.

Im Anschluss an den Niederrheintag besuchten die Delegierten die Veranstaltung "diskutierBAR" der Jungen Union Kempen-Grefrath in der Gaststätte "Falko" am Buttermarkt. Bei kühlen Getränken ergaben sich viele gute Gespräche, und auf der Tanzfläche sorgte DJ Michi bis in die frühen Morgenstunden für gute Stimmung. Kempens JU-Vorsitzender Gero Scheiermann zeigte sich erfreut darüber, dass die Veranstaltung auf Anhieb so großen Anklang gefunden hatte. "Wir wollen am Konzept der Veranstaltung festhalten", erklärte er.

(mt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Polit-Nachwuchs stellt die Weichen für künftige Arbeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.