| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Politik berät über Sportstätten: Es gibt in Grefrath noch einiges zu tun

Gemeinde Grefrath. Im Oktober fand in Grefrath eine Sportstättenbegehung statt, und die brachte einige Ergebnisse. An der Oedter Nierskampfbahn sollen am Sporthaus die in die Jahre gekommenen Türen aufgearbeitet werden, so Wolfgang Linke von der Gemeindeverwaltung jetzt im zuständigen Sport- und Kulturausschuss. Ebenso wird die Laufbahn gereinigt. Mit Blick auf die Parkplatzsituation wünscht sich die Oedter Borussia, dass es eine Ausleuchtung des Verbindungsweges von der Anlage zum Parkplatz an der Burg Uda gibt Im kommenden Jahr soll für die Oedter Turnhalle ein neuer Stufenbarren angeschafft werden. Durch mutwillige Zerstörung gibt es in der Doppelsporthalle Bruckhauser Straße ein großes Loch in der Decke, das noch nicht repariert ist, da noch geklärt werden muss, wie man die Decke erreichen kann, ohne den neu verlegten Boden zu beschädigen.

Herbert Kättner, Vorsitzender des Gemeindesportverbandes, regte an, dass man den Ballfangzaun an der Schulwiese, die vielfach zum Fußballspiel genutzt wird, mit einfachen Mitteln reparieren könne. Vom sehr guten Zustand der inzwischen 60 Jahre alten kleinen Turnhalle im Schulzentrum waren die Ausschussmitglieder sehr angetan.

(mab)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Politik berät über Sportstätten: Es gibt in Grefrath noch einiges zu tun


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.