| 00.00 Uhr

Kempen
Polizei hebt Drogenplantage aus

Kempen. In Kaldenkirchen entdecken die Ermittler bei einer Hausdurchsuchung eine Hanfplantage mit rund 1500 Pflanzen. Diese Ernte hätte einen Ertrag von mehreren hunderttausend Euro ergeben. Von Heike Ahlen

Eigentlich liefen ganz andere Ermittlungen, die die Polizei zu einem Haus an der Buschstraße in Kaldenkirchen geführt hatten. Es ging ziemlich weit durch den Wald, bis hinter die Kreuzung an der Kreuzmönchstraße, in der Nähe der Forstbetriebsgemeinschaft. Bei der Hausdurchsuchung entdeckten die Ermittler der Kriminalpolizei in dieser Woche eine professionell betriebene Hanfplantage mit gut 1500 Pflanzen. Diese waren in ihrem Wachstum schon recht weit fortgeschritten. Welche anderen Ermittlungen das waren, dazu macht die Polizei keine Angaben.

Der Auflauf in dem abgelegenen Teil der Straße war beträchtlich. Etliche Polizei-Einsatzwagen, dazu auch die Feuerwehr, die zum Ausleuchten hinzugezogen worden war. Auch Fahrzeuge der Stadtwerke Nettetal parkten vor der Tür des Anwesens, das insgesamt einen etwas heruntergekommenen Eindruck machte. Die Markise an dem gelb geklinkerten Bau ist dick vermoost, ein kleines Schild weist Staplerfahrer auf spielende Kinder hin, der Zaun ist nicht sehr sorgfältig mit einem grünen Vlies gegen neugierige Blicke überzogen.

Der Abtransport der Cannabis-Pflanzen durch die Beamten zog sich eine ganze Zeit hin. Laut Polizeiangaben hätte die Ernte einen Ertrag von etwa 75 Kilo Marihuana ergeben. Zum Straßenverkaufswert des Rauschgifts äußert sich die Kreispolizeibehörde in Viersen hingegen nicht.

Recherchen unserer Redaktion haben ergeben, dass der Marktpreis sehr schwankt. Ein Kilo Marihuana wird wohl etwa für einen Preis zwischen 3000 und 10.000 Euro geschätzt. Die Preisschwankungen sind so hoch, da es beim Wert auch immer auf den THC-Gehalt des Produktes ankommt. Dieser gibt an, wie hoch der Anteil des Wirkstoffs Tetrahydrocannabinol ist. Er ist für die berauschende Wirkung von Marihuana verantwortlich.

Aus Hanfpflanzen - die lateinische Bezeichnung ist Cannabis - kann sowohl Haschisch als auch Marihuana gewonnen werden. Haschisch enthält neben den Blütenständen der weiblichen Pflanze auch Harze und wird in Blöcken gepresst, Marihuana besteht aus den Blütenständen und den blütennahen Blättern und sieht aus wie ein Gewürz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kempen: Polizei hebt Drogenplantage aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.