| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Radtour des Monats: Einmal rund um das Freilichtmuseum

Gemeinde Grefrath: Radtour des Monats: Einmal rund um das Freilichtmuseum
Das Niederrheinische Freilichtmuseum des Kreises Viersen mit der alten Wasserburg Dorenburg ist Mittelpunkt der Radroute des Monats Mai. FOTO: heiner deckers
Gemeinde Grefrath. Die Radroute des Monats Mai führt von Grefrath nach Hinsbeck und zurück. An der Strecke liegen verschiedene Sehenswürdigkeiten, etwa das ehemalige Rittergut Haus Milbeck. Von Peter Müller

Startpunkt der Radroute des Monats Mai ist der Knotenpunkt (KP) 82 in Grefrath am EisSport und EventPark, Stadionstraße 161. Die Tour führt vorbei am Niederrheinischen Freilichtmuseum des Kreises Viersen. Dort wird das Leben und Arbeiten am Niederrhein in vortechnisierter Zeit veranschaulicht. Herzstück ist das Wasserschloss Dorenburg, ein ehemaliger Landadelssitz, dessen Geschichte bis ins Jahr 1326 zurückgeht. Aktuell kann die Ausstellung "Vom Wandern, Laufen und Marschieren - Niederrheinische Ge(h)schichten" besucht werden.

Die Tour verläuft über KP 55 im Zentrum von Grefrath zu KP 98 in der Nähe des Flugplatzes Niershorst. Die Radler folgen der Tour durch die niederrheinische Landschaft Richtung KP 34. Noch vor KP 34 geht es links ab entlang der Niers auf unbefestigten Wegen zu KP 81 und weiter zu KP 5 in Grefrath-Mülhausen. Auf dem Weg zu KP 44 führt die Tour auf ruhigen Wirtschaftswegen entlang von Feldern vorbei an Höfen und dem ehemaligen Haus Aldenhoven.

Hier lassen sich Backsteinmauerreste des ehemaligen kurfürstlichen Jagdschlösschens von 1615 entdecken. Es geht Richtung Norden durch das Naturschutzgebiet Grasheide. Anschließend durchqueren die Radler die Vorster Heide. Auf dem Weg zu KP 45 in Glabbach säumen Kopfweiden den Weg. Durch Voursenbeck und die Hinsbecker Heide verläuft die Route weiter zu KP 47 in Hombergen. Etwas abseits des KP 47 liegt das Textilmuseum "Die Scheune". Hier werden Zeugnisse der langen Geschichte niederrheinischer Textilmanufaktur ausgestellt und vorgeführt. Darüber hinaus gibt es wechselnde Ausstellungen.

Die Tour führt weiter zu KP 86 in Hinsbeck. Es geht bergauf vorbei an der Stammenmühle - einer Windmühle aus dem Jahr 1854. Auf dem Weg zu KP 63 passieren die Radler in der Ortschaft Oirlich den Steegerhof mit Kapelle aus dem Jahr 1897. Es handelt sich um einen kleinen neugotischen Bau, dessen Farbfassung und die Ausstattung der Entstehungszeit bis heute vollständig erhalten sind. Auf komfortablen Wegen radeln die Teilnehmer Richtung KP 55 vorbei an Haus Milbeck. Das ehemalige Rittergut aus dem 15. Jahrhundert beherbergt heute ein Café.

Von KP 55 im Zentrum von Grefrath geht es Richtung Norden. Nach rund 33 km erreichen die Radler den Ausgangspunkt der Tour am KP 82. Am Niederrheinischen Freilichtmuseum lädt die Museumsgaststätte "Pannekookehuus" zum Verweilen ein. Sie kann über einen eigenen Eingang auch unabhängig vom Museum besucht werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Radtour des Monats: Einmal rund um das Freilichtmuseum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.