| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Radweg zwischen Vorst und Kempen soll saniert werden

Stadt Kempen. Für Udo Schiefner bringt das Landesstraßenausbauprogramm, das das Verkehrsministerium NRW in dieser Woche vorstellt. "gute Nachrichten für Radfahrer im Kreis Viersen". Wie der SPD-Bundestagsabgeordneter für den Kreis Viersen berichtet, ist in dem Programm die lang ersehnte Sanierung des Radwegs entlang der Landstraße von Vorst nach Kempen vorgesehen.

Das Programm zum Ausbau der Straßen in NRW sieht vor, in diesem Jahr mit der Sanierung des in Vorst beginnenden südlichen Teilstücks bis zum Kreuzungsbereich K22, der Abfahrt nach Oedt zu starten. 400.000 Euro hat das Land dafür eingeplant. Nach der Fertigstellung der ersten rund zwei Kilometer Radweg soll 2017 der nördliche Abschnitt bis Kempen folgen.

Dieser Erfolg ist nicht zuletzt der Beharrlichkeit Schiefners, das Projekt wiederholt in Gesprächen mit Landesvertretern anzusprechen, zu verdanken, heißt es in einer Pressemitteilung seines Büros. Auch die SPD Ortsvereine in Tönisvorst und Kempen hätten das Thema immer wieder auf die Agenda gebracht und Schiefner als Grundlage für seine Gespräche eine Fotodokumentation der größten Schäden auf dem Radweg zusammengestellt. "Ich freue mich sehr, dass meine Gespräche erfolgreich waren. Gut ausgebaute Radwege sind im Kreis Viersen notwendig, nicht nur weil wir eine fahrradfreundliche Region und Kempen sogar als fahrradfreundlichste Stadt des Kreises gilt, sondern auch weil gut sanierte Radwege mehr Verkehrssicherheit bringen", erklärt Schiefner.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Radweg zwischen Vorst und Kempen soll saniert werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.