| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Rauchmelder rettet ein Menschenleben

Stadt Kempen. Anwohner der Paul-Ehrlich-Straße bemerkten in der Nacht zu Sonntag, dass ein Rauchmelder in einer Wohnung im Erdgeschoss piepste. Sie alarmierten die Feuerwehr, die um kurz nach 3 Uhr gewaltsam die Eingangstür öffnete. Den Einsatzkräften drang direkt Rauch entgegen.

Sie befreiten eine Person aus der Wohnung, die wegen einer Rauchgasvergiftung sofort in das Krankenhaus eingeliefert wurde. Der Grund für den Rauch war in der Küche auf dem Herd vergessenes Essen.

Bevor die 22 Einsatzkräfte nach einer knappen Stunde den Einsatz beenden konnten, wurde die Wohnung noch komplett durchgelüftet, um den Rauch komplett zu vertreiben. Hätte der Rauchmelder die Nachbarn nicht aufmerksam gemacht, hätte dieses Unglück, so die Feuerwehr, für die betreffende Person schnell ein tragisches Ende finden können.

(hd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Rauchmelder rettet ein Menschenleben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.