| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Rotes Kreuz Grefrath ehrt langjährige Blutspender

Gemeinde Grefrath: Rotes Kreuz Grefrath ehrt langjährige Blutspender
Rolf Beer (l.), stellvertretender Bereichsleiter des Roten Kreuzes in Grefrath, und Vorsitzender Christian Kappenhagen (r.) ehrten (v.l.) Frank Brüsting, Heinrich Steger und Günter Hennings. FOTO: wolfgang kaiser
Gemeinde Grefrath. Insgesamt geht die Zahl der Spender zurück. Der Nachwuchs fehlt.

Acht Blutspender sollten beim Grefrather Roten Kreuz geehrt werden, doch nur drei von ihnen folgten der Einladung. Für 25- maliges Blutspenden wurden Frank Brüsting aus Oedt und Günter Hennings aus Nettetal geehrt. 75 Mal Blut gespendet hat der Heinrich Steger aus Grefrath. Der 63-Jährige erinnert sich noch gut an seine erste Spende in St. Hubert, als er 18 Jahre alt war: "Früher gab es nach der Blutspende ein Schnäpschen." Ferner haben 25 Mal Blut gespendet: Birgit Senter-Beekmann, Reinhard Strux und Thomas Landwehrs. 50 Mal spendete Blut Franz-Josef Ophove, 75 Mal Ursula Wolters.

Für die Geehrten gab es Urkunden, Nadeln und einen Gutschein. Für das Rote Kreuz dankten den Blutspendern Vorsitzender Christian Kappenhagen und Rolf Beer. Im bald zu Ende gehenden Jahr haben in Grefrath 478 Menschen Blut gespendet, darunter jedoch nur 15 Erstspender. "Uns sterben viele langjährige Blutspender weg", so Beer, der dennoch mit dem Gesamtergebnis zufrieden war. Aber auch in Grefrath sei die Zahl der Blutspender rückläufig. Auf eine wichtige Neuerung wies Beer hin: Ab sofort dürfen Menschen bis zum Alter von 76 Jahren spenden.

(mab)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Rotes Kreuz Grefrath ehrt langjährige Blutspender


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.