| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
"Samstags halb 5": Von Marlene bis Helene

Stadt Kempen. Die bekannte Kempener Kulturreihe "Samstags halb 5" startet mit einem abwechslungsreichen Programm ins Frühjahr 2016. Alle Veranstaltungen finden im Begegnungszentrum "Haus Wiesengrund" in Kempen, Wiesenstraße 59, statt.

Den Auftakt machen am Samstag, 20. Februar, Andrea Kämper und Wolfgang Eichler mit einem Konzert unter dem Titel "Von Marlene bis Helene". Der Pianist, Keyboarder und Sänger Wolfgang Eichler und die Sängerin Andrea Kämper sind schon in jungen Jahren der Musik verfallen und deshalb Berufsmusiker geworden. Die beiden Musiker sind bereits mehrfach in der Reihe "Samstags halb 5" aufgetreten, das erste Mal vor fast zehn Jahren. Immer wieder haben sie dabei ihre Zeitreise durch die Musik erweitert und neue Stücke mit aufgenommen. Aus fünf Jahrzehnten - von Marlene bis Helene - haben sie also wieder für uns bekannte und beliebte Lieder und Schlager zusammengestellt. Von "Rote Lippen soll man küssen" bis zu "Atemlos" von Helene Fischer geht ihr Repertoire, aber auch Udo Jürgens-Titel oder Songs wie "Rut sin de Rusen" oder "Du hast mich 1000 mal belogen" werden in entsprechenden Klavierarrangements vorgetragen. Ein Nachmittag, an dem es wieder einmal Musik vom Feinsten geben wird.

"O Alhambra, deine Sterne" lautet am Samstag, 19. März, der Titel der Veranstaltung. Traumhafte Bilder, poetische Gitarrenmusik, Märchen und Legenden, die das berühmte Schloss in Granada in ganzer Vielfalt erleben lassen, werden an diesem Samstag im Haus Wiesengrund dargeboten. Burkhard Wolk präsentiert diese überraschende und doch so nahe liegende Mischung.

Am Samstag, 16. April, kommen dann "Ohrwürmchen" wieder einmal nach Kempen ins "Haus Wiesengrund". Mit großem Schwung präsentieren die Musiker des bekannten Salonorchesters aus Mönchengladbach unter Leitung von Frans Hamelers Musikstücke von der Kaiserzeit bis in die 1920er-Jahre. Zum Repertoire gehören neben Kaffeehaus- und Salonpiècen der Jahrhundertwende also auch Hits der zwanziger Jahre, Wiener Walzer, Tangos und Operettenmelodien.

Karten für die erste Veranstaltung am 20. Februar können ab kommenden Montag, 25. Januar, für fünf Euro an der Kasse im Kulturforum Franziskanerkloster, Kempen, Burgstraße 19, bei der Verwaltungsstelle in Tönisberg, im Begegnungszentrum Dr.-Karl-Rudolph-Haus in St. Hubert, Anton-Hochkirchen-Straße 4 und im Büro der Senioren-Initiative im "Haus Wiesengrund" erworben werden. Ein Abonnement für alle drei Veranstaltungen ist an den genannten Verkaufsstellen für zwölf Euro erhältlich.

Für die folgenden Konzerte beginnt der Vorverkauf jeweils einen Monat vor dem Veranstaltungstermin. Die Senioreninitiative Kempen bietet wie gewohnt einen Fahrdienst für alle Veranstaltungen an. Anmeldung und Karteninfo unter der Telefonnummer 02152 1494-0.

(rei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: "Samstags halb 5": Von Marlene bis Helene


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.