| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Schneeballschlacht in der Bibliothek

Stadt Kempen: Schneeballschlacht in der Bibliothek
Als ausgesprochen kreativ erwiesen sich die Teilnehmer beim Leseabend der Stadtbibliothek. Die Mitarbeiterinnen hatten ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. FOTO: rp-foto; wolfgang kaiser
Stadt Kempen. Einen spannenden Abend erlebten die Teilnehmer des Greg's-Tagebuch-Leseabends in der Stadtbibliothek Kempen. Vorlesen und Rallyespaß ließen rund vier Stunden wie im Flug vergehen. Von Bianca Treffer

Das Gekicher in der Stadtbibliothek Kempen ist groß. Gerade hat Astrid Heinzen die nächste der Rallyeaufgaben vorgestellt. Es geht darum, einen in der Gruppe mit Toilettenpapier einzuwickeln, und das auf Zeit. "Je schneller Ihr seid, desto mehr Punkte gibt es", sagt die Mitarbeiterin der Bibliothek. In den Gruppen namens Greg, Rupert, Rodrick und Manny setzt das Überlegen ein. Wer soll derjenige sein, der eingewickelt werden soll? Beim Viererteam Philipp, Victoria, Leon und Anne muss nicht lange überlegt werden. Anne ist die Kleinste in der Gruppe und daher "garantiert gut und schnell einzuwickeln", wie sich alle einig sind.

Bei Matthias, Jan, Simon und Jan-Eric fällt die Wahl auf Simon. Mit viel Gelächter und jeder Menge Toilettenpapier geht es bei allen vier Gruppen los. "Ein ganz schön komisches Gefühl", meint Simon, während die drei anderen Toilettenpapierrolle um Rolle um ihn wickeln. Das bleibt aber nicht der einzige Spaß für die 16 Mädchen und Jungen im Alter zwischen acht und zwölf Jahren, die bei "Greg´s-Tagebuch-Leseabend" in der Bibliothek mitmachen.

Zu dem Ferienevent, in dessen Mittelpunkt der erste Comic-Roman der inzwischen neunbändigen Serie von Jeff Kinney steht, haben sich die Mitarbeiter des Bibliotheksteam einiges einfallen lassen. "Wir haben einzelne Stationen kreiert, an denen wir jeweils einen Abschnitt aus dem ersten Tagebuch mit dem Titel 'Von Idioten umzingelt' vorlesen und dazu ein Spiel machen, bei dem die einzelnen Gruppen Punkte sammeln können", erklärt Heinzen, die zusammen mit ihren Kolleginnen Andrea Coenen-Binkert und Mandy Krötzsch den Abend betreut.

Da es sich bei den Büchern um Comic-Romane handelt, hängen zudem die entsprechenden Zeichnungen an den verschiedenen Stationen. Neben der Herstellung der Toilettenpapier-Mumie steht auch eine Schneeballschlacht auf dem Programm. Allerdings ohne Schnee, aber dafür mit zusammengeknüllten Papierbällen, mit denen Flaschenkegel umgeworfen werden müssen. Nicht auf die Zielfähigkeit, sondern auf die Fantasie kommt es bei einer weiteren Station an. Es gilt, Namen für Rennautos zu erfinden. Greg spielt nämlich gerne Videospiele, wie die Teilnehmer der Rallye beim Vorlesepart erfahren haben, und für diese Fahrzeuge aus den Spielen müssen Namen her. Teamwork und viel Luft sind bei der Staffel um den Moosgummikäse gefragt. Hier gilt es einen Käse aus Moosgummi mittels Strohhalm anzusaugen und diesen so auf einer vorgegebenen Strecke um Bücherregale zu transportieren. Anfeuerungsrufe schallen durch die Bibliothek, wenn die einzelnen Teammitglieder auf Tour gehen, wobei sich die gegnerischen Gruppen grinsend anstoßen, wenn der Käse verloren geht und neu angesaugt werden muss. Das kostet Zeit und verschlingt somit wertvolle Punkte. "Das macht alles super viel Spaß", meint Amelie mit vor Begeisterung strahlenden Augen.

Nach einer Pizzastärkung geht es eine Etage höher im Veranstaltungsraum der Bibliothek weiter. Dort haben die drei Bibliothekarinnen schon Tische mit jeder Menge Arbeitsmaterial vorbereitet. Ein Roboterbau steht nämlich an. "Für den Roboter gibt es aber keine Punkte. Erst bei den Aufgaben, die danach folgen, könnt ihr für euer Team wieder Punkte sammeln", informiert Astrid Heinzen, während die Teilnehmer schon eifrig Roboterbauanleitungen studieren. Aus Toilettenpapierrollen, Eierkartons, Alufolie, Pfeifenputzern, Wellpappe und Kuvertklammern entstehen mit Hilfe von Schere und Kleber die Gebilde. Fantasie ist auch danach gefragt, die Teilnehmer sollen sich selber eine Geschichte ausdenken. Danach geht es für das Bibliotheksteams an die Auswertung der Logbücher, in denen alle fleißig Punkte gesammelt haben, während sich die Mädchen und Jungen auf die bunten Käse-Obst-Spießchen stürzen, die es dann zum Abschluss gibt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Schneeballschlacht in der Bibliothek


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.