| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Sebastian Knauer ist erneut zu Gast in Kempen

Stadt Kempen. Seit seinem ersten Auftritt in der Paterskirche 2003 (gemeinsam mit Daniel Hope und indischen Gastmusikern) hat der Hamburger Pianist Sebastian Knauer das Kempener Publikum gleich mehrfach mit unterschiedlichen Programmen begeistert - sei es in einem weiteren Konzert mit seinem langjährigen Duopartner und Freund Daniel Hope, in einem seiner zahlreichen "Wort trifft Musik"-Programme. Nun ist Knauer erneut zu Gast in Kempen. Er tritt am Montag, 9. Mai, 20 Uhr , in der Paterskirche auf.

Seine Konzertkarriere währt mittlerweile 30 Jahre. In dieser Zeit ist er in den bedeutendsten Musiksälen von über 50 Ländern auf vier Kontinenten aufgetreten mit Orchestern wie der Dresdner Staatskapelle, dem NDR-Sinfonieorchester oder der Russischen Nationalphilharmonie, mit Kammermusik-Kollegen wie Sol Gabetta, Anne-Sofie von Otter oder dem Emerson String Quartet, dem "Police"-Schlagzeuger Stewart Copeland ebenso wie mit Ballett-Choreograph John Neumeier oder Schauspielerinnen wie Hannelore Elsner oder Martina Gedeck. Zwischen 1999 und 2002 spielte er in einem eigens für ihn organsierten Konzertzyklus alle 27 Mozart-Klavierkonzerte (mit den Hamburger Philharmonikern unter seiner Leitung) sowie 2009 sämtliche Haydn-Klavierkonzerte mit den Bamberger Symphonikern.

Karten gibt es im Kulturforum Franziskanerkloster, Telefon 02152 / 917-264, kartenverkauf@kempen.de

(hd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Sebastian Knauer ist erneut zu Gast in Kempen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.