| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Seniorin wird Opfer von Trickbetrügern

Stadt Kempen. Obwohl eine Zeugin noch versucht hatte, den Diebstahl zu verhindern, wurde eine 92-jährige Kempenerin gestern Opfer von Trickdieben. Wie die Polizei berichtete, stand die Seniorin gegen 11 Uhr mit ihrem Rollator auf der Wambrechiesstraße. Hier sprach sie ein Mann an und bat darum, ihr Geld zu wechseln. Dies verneinte die Seniorin. Dann rief ihr eine Bekannte von der gegenüberliegenden Straßenseite etwas zu, wodurch die Kempenerin abgelenkt war und nicht bemerkte, dass ein Komplize den Reißverschluss ihrer Handtasche öffnete und ihre Geldbörse mit Papieren und Bargeld stahl.

Die Bekannte hatte, wie sich später herausstellte, gesehen, wie ein Komplize des "Geldwechslers" hinter der Seniorin stand und an ihrer Handtasche fummelte. Mit ihrem Rufen hatte sie die alte Dame warnen wollen, was diese aber nicht verstanden hatte. Die beiden Verdächtigen entfernten sich in Richtung Kuhstraße/Orsaystraße. Der eine war etwa 1,70 Meter groß und stämmig, der andere etwa 1,80 Meter groß und sehr schlank. Beide waren dunkel gekleidet. Die Kripo bittet um Hinweise unter der Rufnummer 02162 377-0.

(rei)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Seniorin wird Opfer von Trickbetrügern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.