| 00.00 Uhr

Burkhard Wolk
Spanisches Flair im St.-Peter-Stift

Burkhard Wolk: Spanisches Flair im St.-Peter-Stift
Mit der Gitarre unterhielt der Musikpädagoge Burkhard Wolk. FOTO: Küppers
Kempen. KEMPEN (RP) Die Poesie der legendären Burg Alhambra im spanischen Granada hat der Musikpädagoge Burkhard Wolk den Bewohnern des St.-Peter-Stifts in Kempen kürzlich nähergebracht. Der Unterhaltungskünstler versteht es einfühlsam, den Zuhörern die Hochkultur der Mauren auf der iberischen Halbinsel anschaulich zu machen. Mit Geschichten, Bildern und Liedern auf der Gitarre spannt Wolk den Bogen von den Berbern im marokkanischen Atlasgebirge über das muslimische Erbe im Süden Spaniens bis hin zu religiösen Diskussionen in Mitteleuropa. Wolks differenzierte Betrachtung gipfelt in der Frage "Ist Europa wirklich reicher, wenn es den Islam ignoriert?". Den Auswirkungen der maurischen Bewegung beispielsweise auf den Gebieten Medizin, Mathematik, Architektur oder Literatur gelte es mit Toleranz zu begegnen. Wolk, ein alter Bekannter im Seniorenheim an der Auguste-Tibus-Straße 9, will 2018

wiederkommen ins St.-Peters-Café.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Burkhard Wolk: Spanisches Flair im St.-Peter-Stift


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.