| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
SPD hat Fragen zur Zukunft des Kempener Stadtarchivs

Stadt Kempen. Die Kempener Sozialdemokraten wollen Klarheit über mögliche Kosten, die der Erhalt des Stadtarchivs in Regie des Kreises Viersen mit sich bringen würde. Wie berichtet hatte sich die SPD-Ratsfraktion ein ähnliches Stadtarchiv in Dinslaken angesehen und nach dem Besuch erklärt, diese kulturelle Einrichtung sei auch für die Stadt Kempen sicherlich selbst zu finanzieren.

Für die nächste Ratssitzung am 14. März hat die SPD-Fraktion nun beantragt, dass der Bürgermeister Fragen zum Stadtarchiv beantwortet. Die SPD möchte beispielsweise wissen, ob und in welcher Höhe für die Stadt Kempen Kosten für die Verlagerung des Stadtarchivs ins neue Kreisarchiv in Dülken entstünden. In diesem Zusammenhang möchte die SPD auch wissen, ob Kempen auch für die Unterbringung und Betreuung der eigenen Archivalien im neuen Kreisarchiv bezahlen müsse. Gleichzeitig werfen die Sozialdemokraten die Frage auf, ob auswärtigen Nutzern eventuell Kosten für die zeitweise Einsicht in Archivalien im neuen Kreisarchiv entstünden.

(rei)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: SPD hat Fragen zur Zukunft des Kempener Stadtarchivs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.