| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
SPD: Oedt braucht mehr Mietwohnungen

Gemeinde Grefrath. Die Grefrather SPD hat jetzt im Oedter Bürgertreff an der Hochstraße 76 ihren ersten Bürger-Dialog veranstaltet. Thema war unter anderem die AfD. Die Teilnehmer waren sich einig, dass die Partei menschenverachtend und anti-demokratisch ist. Grefraths SPD-Vorsitzender Roland Angenvoort betonte, dass die AfD gegen Minderheiten und die Gleichstellungen von Mann und Frau sei. Angenvoort und Bernd Bedronka unterstrichen die Notwendigkeit, die Stimme der Vernunft zu erheben. Es ging an diesem Abend aber auch um Grefrather Themen. So kann sich die SPD vorstellen, das innerhalb von 24 Monaten auf dem Gelände zwischen Nord- und Neustraße Baurecht für Mietwohnungsbau und Einfamilien- oder Doppelhäusern geschaffen wird., ebenso auf dem Gelände zwischen Bahn-und Dunkerhofstraße. Angenvoort mahnte an, dass Oedt dringend Flächen für den Mietwohnungsbau benötige. Der Ortsteil Oedt gebe mit der Hochstraße "eine schlechte Visitenkarte ab", so Angenvoort.

In Sachen Haushaltsberatungen gebe es mit den anderen Fraktionen einen guten Austausch. Angenvoort: "Ich gehe davon aus, dass wir die Auflagen der Aufsichtsbehörde erfüllen können." Er wollte jedoch keine Garantie abgeben, dass der Etat vor der Sommerpause noch verabschiedet wird. Konzepte würden benötigt, wie bei der Umstellung der Straßenbeleuchtung, betonte Bedronka.

(mab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: SPD: Oedt braucht mehr Mietwohnungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.