| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
SPD verärgert über Bauprojekt an der Lobbericher Straße

Gemeinde Grefrath. Der geplante Neubau an der Ecke Lobbericher-/Hinsbecker Straße in Grefrath, mit dem nun begonnen werden soll, beschäftigte am Montagabend nochmals den zuständigen Bau- und Planungsausschuss des Grefrather Gemeinderates. Es ging um die Genehmigung des Dringlichkeitsbeschlusses (Zustimmung zu einer Abweichung von der gestalterischen Festsetzung zur Dachneigung) im Rahmen der ersten Änderung des Bebauungsplanes "Lobbericher Straße". Auf dem Gelände der ehemaligen Firma P.H. Schmitz will der Viersener Investor Janissen ein Mehrfamilienhaus mit Eigentumswohnungen sowie eine Sozialstation bauen. Die Abbrucharbeiten haben bereits begonnen. Von Manfred Baum

Im Ausschuss gab es massive Kritik an dem Vorhaben von Seiten der SPD. "Es ist einfach unglaublich, was da gelaufen ist", meinte Ausschussmitglied Norbert Holstein (SPD). Es sei der Grefrather Politik eine ganz andere Planung vorlegt worden, als die, die vom Kreis Viersen genehmigt wurde. Der Grund: Die Sozialstation, die in einem separaten Gebäude geplant war, kommt jetzt ins Erdgeschoss des mehrstöckigen Neubaus. Auch Bernd Bedronka (SPD) war erbost. Er meinte: "Gerade über dieses Bauvorhaben an exponierter Stelle haben wir mehrfach intensiv beraten, weil wir vieles so nicht mittragen wollten. Jetzt werden die Senioren, die dort einziehen wollen, eine Eigentumswohnung haben in einem Haus mit Gewerbe." Von "Residenz" wollte Bedronka schon nicht mehr reden. Er erinnerte daran, dass "wir Absprachen getroffen haben", an die sich " auch der Investor hätte halten müssen".

Doch das tat er - sehr zur Überraschung und Verärgerung der Grefrather Kommunalpolitiker - offenbar nicht. Fakt ist aber auch, darauf wies die Fraktionsvorsitzende der CDU, Wilma Hübecker, hin, dass die Gemeinde Grefrath nicht die Baugenehmigungsbehörde ist, sondern der Kreis Viersen. "Rechtlich sind uns die Hände gebunden", sagte Wilma Hübecker.

Bernd Bedronka stellte fest, dass man im Zusammenhang mit dem separaten Baukörper für die Sozialstation auch die verkehrliche Situation sehr intensiv diskutiert habe. Die Gemeindeverwaltung sieht kaum eine Möglichkeit, etwas gegen die veränderte Planung zu unternehmen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: SPD verärgert über Bauprojekt an der Lobbericher Straße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.