| 11.40 Uhr

Schwimmen
700 Starts beim 7. Dorenburg-Cup

Grefrath/Schwimmen (mar). Sehr guter Schwimmsport wurde am Sonntag im Grefrather Hallenbad geboten, wo der Grefrather Schwimmclub (GSC) zum 7. Dorenburg-Cup geladen hatte. Es gab weit mehr als 700 Starts und zwei Premieren bei der Ermittlung der Gewinner des Dorenburgcups.

Pokal nach Chemnitz

Beim weiblichen Nachwuchs gab es nicht nur eine ganz klare Entscheidung, sondern erstmals ging der Cup in die neuen Bundesländer an Sabrina Lorenz (Jahrg. 94) vom Schwimmclub Chemnitz und war über 50 Meter Freistil hoch überlegen (28,16 Sek.).

Weitaus enger ging es bei den Schwimmern zu. Es siegte beim Jahrgang 1992 und älter Johannes Reinhard vom ASV Süchteln nach Zielrichterentscheid. Platz drei mit fast einer Sekunde Abstand ging an Lukas Reiff ( Teutonia St. Tönis). 20 Wettkämpfe der verschiedenen Altersklassen und Staffeln wurden durchgeführt. Grefrather Erfolge holten Melina Schacks, Rene Faber, Frederieke Schriefers, Madlen Manske und Lukas Kugel.

ASV Süchteln bester Verein

Elf Vereine mit 195 Aktiven nahmen teil. Die Vereinswertung wurde zu einem Triumph für den ASV Süchteln. Der ASV holte 45 erste Plätze, 32 zweite Plätze und 29 dritte Plätze. Zweiter wurde der Grefrather Schwimmclub, der 16 erste Plätze, 18 zweite Plätze und sieben dritte Plätze erreichte. Der Dülkener SV wurde Dritter mit neun Siegen, acht zweiten Plätzen und 21 dritten Plätzen. Der SV Willich wurde Elfter mit einen zweiten Platz und vier dritten Plätzen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwimmen: 700 Starts beim 7. Dorenburg-Cup


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.