| 00.00 Uhr

Lokalsport
A2 des VfR Fischeln steigt doch auf

Fussball. Die Verbandsspruchkammer kippte jetzt das Urteil der Kreisspruchkammer.

Mit 4:0 hatten am 5. Juli die A2-Junioren des VfR Fischeln ihr Aufstiegs-Relegationsspiel gegen die DJK Teutonia St. Tönis gewonnen. Weil nach Meinung des Verlierers aber VfR-Keeper Felix Gerdts nicht spielberechtigt gewesen sein soll - und dem schloss sich nach einem Protest der St. Töniser auch die Kreisspruchkammer an -, war plötzlich der Verlierer trotzdem der Aufsteiger. Fischeln ging in die nächsthöhere Instanz, nämlich der Verbandsspruchkammer, in die Berufung.

Und siehe da: die ging beim Lesen der Spielordnung erheblich sorgfältiger und fachkundiger zur Sache und entschied, dass Gerdts sehr wohl spielberechtigt war. Endgültiges Fazit: weil Teutonia das mittlerweile auch so sieht und auf weitere Einspruchsschritte verzichtet, steigt der Nachwuchs von der Kölner Straße nach der A1, die demnächst in der Niederrheinliga spielen wird, ebenfalls, und zwar in die Bestengruppe, auf.

(WeFu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: A2 des VfR Fischeln steigt doch auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.