| 00.00 Uhr

Lokalsport
Achim Przybilla schlägt wieder für Deutschland auf

Tennis. Der Grefrather spielt bei der Team-Weltmeisterschaft

Im französischen Badeort La Baule in der Bretagne vertritt der Grefrather Tennislehrer Achim Przybilla in dieser Woche bei der Mannschafts-Weltmeisterschaft der Senioren die deutschen Farben. Dort werden in der Altersklassen 50, 55 und 60 der Damen und Herren die Weltmeister ermittelt. Zum Aufgebot des Deutschen Tennisbundes gehören alleine neun Aktive aus dem Gebiet des Verbandes Niederrhein. Achim Przybilla wird im Oktober 60 Jahre alt und verstärkt das vierköpfige AK-60-Team, das an Nummer fünf der Setzliste mit insgesamt 20 Nationen rangiert.

In der Gruppe E treffen die Deutschen auf Spanien, Neuseeland und die Schweiz. Gegen die Eidgenossen feierte die DTB-Auswahl gestern einen klaren 3:0-Sieg. Es werden jeweils zwei Einzel und ein Doppel gespielt. Der Grefrather gewann sein Spiel gegen den Schweizer Pierre-Andre Leuenberger ohne Mühe mit 6:1, 6:1. Im anderen Gruppenspiel bezwangen die an Nummer 7 gesetzten Spanier die Neuseeländer ebenfalls mit 3:0. Heute trifft Deutschland auf Neuseeland. Achim Przybilla spielte bereits in der AK 35 für Deutschland bei der WM und gewann damals im italienischen Palermo im Einzel Bronze. Bei den Medenspielen schlägt er in dieser Saison für die Herren 50 des TC Bredeney (Niederrheinliga) auf und steht mit seinem Team vor dem Regionalliga-Aufstieg.

(hgs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Achim Przybilla schlägt wieder für Deutschland auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.