| 00.00 Uhr

Lokalsport
Acht Endspiele für den VfL Tönisberg

Lokalsport: Acht Endspiele für den VfL Tönisberg
Im Spiel gegen Odenkirchen bekam VfL-Torwart Martin Hahnen kurz vor der Halbzeitpause nach einer unglücklichen Aktion beim Herauslaufen, wo er einen Gegenspieler zu Fall brachte, die Rote Karte. Rechtzeitig vor dem Spiel in Broeckhuysen ist seine Spielsperre abgelaufen, so dass er Sonntag wieder auflaufen kann. FOTO: Diwi
Landesliga. Fußball: Am Sonntag müssen die Bergdörfler zu den bereits als Absteiger feststehenden Sportfreunden Broeckhuysen. VfL-Torwart Martin Hahnen und Sean Herrmann sind nach ihren abgelaufenen Spielsperren wieder spielberechtigt. Von Uwe Worringer

Der letzte Spieltag war gar nicht nach dem Geschmack des VfL Tönisberg. Tatenlos mussten die spielfreien "Berger" mit ansehen, wie die Konkurrenz im Abstiegskampf punktete. Mit der Konsequenz, dass der VfL acht Spieltage vor Saisonende auf einen Abstiegsplatz rutschte. Trainer Siggi Sonntag ist aber weit davon entfernt, die Lage zu dramatisieren: "Es ist weiterhin alles möglich. Aber ich habe der Mannschaft auch klipp und klar gesagt, dass wir acht Endspiele vor uns haben. Ich hoffe, jeder hat das kapiert".

Das erste besagter Endspiele bestreiten die Rot-Weißen am Sonntag (15 Uhr) bei den Sportfreunden Broekhuysen. Die Gastgeber liegen zehn Zähler hinter dem VfL auf dem vorletzten Tabellenplatz und dürften keine Chance mehr haben, die Klasse zu halten. Was den Gegner aber auch gefährlich macht. "Sie können befreit aufspielen", warnt Sonntag, "aber wir müssen dort gewinnen, um nicht weiter unten rein zu rutschen". Eine Frage wird sein, wie der VfL die zuletzt bekommene 1:5-Klatsche gegen Odenkirchen verkraftet hat, die zweifellos im Zusammenhang mit dem unglücklichen Platzverweis von Martin Hahnen steht. Sonntag ist sich aber sicher, dass dieses Erlebnis "abgehakt" ist. Hahnes Sperre ist im Übrigen abgelaufen, so dass der Keeper wieder zwischen den Pfosten steht. Auch Sean Herrmann ist nach seiner Ampelkarte in Goch wieder spielberechtigt. Durchaus positiv entwickelte sich in den letzten beiden Wochen die personelle Gesamtlage. Sowohl Benjamin Dolle als auch Kürsat Eyril sind nach überstandener Verletzung wieder einsatzfähig. Kazim Ger und Maurice Heylen nahmen immerhin das Mannschaftstraining auf. Damit dürfte im Saisonendspurt zumindest für einen gesünderen Konkurrenzkampf gesorgt sein.

Das spielfreie Wochenende nutzte Sonntag zu einem Testspiel gegen das A-Jugend-Bundesligateam des 1. FC Mönchengladach. Der Test endete zwar mit einem 4:1-Erfolg der Junioren, dennoch war Sonntag durchaus zufrieden: "Das Ergebnis ist nicht so wichtig. Unterm Strich war das ein gelungener Test, bei dem sich Spieler zeigen konnten, die sonst nicht so oft zum Einsatz kommen".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Acht Endspiele für den VfL Tönisberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.