| 00.00 Uhr

Lokalsport
Adler II besiegt Vorst im Derby

Lokalsport: Adler II besiegt Vorst im Derby
Alexander Spoo traf fünfmal für Adler Königshof im Lokalderby der Verbandsliga gegen den TV Vorst. FOTO: Lammertz
Verbandsliga. Handball: Die Königshofer Reserve bot keine gute Leistung, aber gewann dennoch mit 36:32. Von Sven Schalljo

In einem zerfahrenen, streckenweise regelrecht wilden Derby gegen den TV Vorst siegte die zweite Mannschaft der Adler Königshof am Ende von dennoch unterhaltsamen 60 Minuten vergleichsweise klar mit 36:32 (20:16). Dabei zeigte die Mannschaft von Trainer Bodo Leckelt im Duell der beiden Aufstiegsaspiranten aber eine handballerisch schwache Leistung, die aber mit hervorragendem Kampfgeist unter dem Strich mehr als ausgeglichen wurde.

Zu Beginn kam der Gast viel besser ins Spiel und ging mit 4:1 in Führung. Die Hausherren aber kamen heran, und ab der 15. Minute (7:7) waren sie zurück im Spiel und zogen in der Folge langsam davon. So spielten sie zur Halbzeit ihrerseits eine vier-Tore-Führung heraus. Mit 20:16 für den Gastgeber ging es in die Kabinen.

Im zweiten Abschnitt blieb das Spiel weiterhin zerfahren. Die Adler stellten nun auf Manndeckung des Vorster Rückraums um, brachten aber weiterhin keine Ruhe ins Spiel. So gerieten sie zwischenzeitlich gar mit 26:28 in Rückstand (48.), kämpften sich aber wieder ins Spiel und siegten am Ende nach einer wilden Schlussphase, in der Vorst auf offene Manndeckung umstellte, vergleichsweise deutlich mit 36:32 (20:16). Bester Adler-Werfer war Jonathan Termast mit zehn Treffern. Für Vorst traf Andreas Broexkes achtmal. "Wir sind gut ins Spiel gekommen, haben aggressiv in der Deckung gespielt und verdient geführt. Dann haben wir aber nicht dominant genug gespielt und Fehler gemacht, die die Adler eiskalt ausgenutzt haben", sagte ein sichtlich enttäuschter Vorster Trainer Dominique Junkers zum Spiel. Nicht viel zufriedener mit dem Spiel, wohl aber dem Ergebnis, war sein Gegenpart Leckelt. "Handballerisch war das heute eine glatte Fünf von uns, dafür aber kämpferisch eine Eins. Es war ein Spiel, in dem man als Trainer recht hilflos ist, der Sieg freut mich aber natürlich dennoch. Wir müssen uns aber trotzdem weiter steigern", sagte er. Adler: Keber, Lyrmann - Recavarren, T. Leigraf (3), G Leigraf (5/2), Schumacher, Küpper, Terhorst (4), Thelen, A.Spoo (5), T. Spoo (3/1), Weber (4), Termast (10), Loer (2) Vorst: Keusen, Beurskens - Mueller (3), Broexkes (8/1), Sufryd, Imoehl, Mertens (6), Stelzhammer (5), Berg, Zimmermann (2), Schufelen (1), Nills, Recker, Rassmann (4)

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Adler II besiegt Vorst im Derby


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.