| 00.00 Uhr

Lokalsport
Adler II gelingt in St. Tönis Revanche

Lokalsport: Adler II gelingt in St. Tönis Revanche
Christopher Loer (li. Nr. 22) kommt hier ungehindert zum Abschluss und erzielt im Auswärtsspiel bei der Turnerschaft St. Tönis einen seiner zwei Treffer. FOTO: Norbert Prümen
Kempen. Im Derby der Handball-Verbandsliga setzten sich die Königshofer am Samstag mit 32:22 durch. Von Marcel Pütmanns

In der bisherigen Saisonbilanz der Reserve der Adler Königshof gibt es einen dunklen Fleck. Die überraschend deutliche Heimniederlage gegen die Turnerschaft St. Tönis nagte an der Mannschaft von Trainer Bodo Leckelt. Am Samstagabend nahmen die Adler im zweiten Vergleich nun Revanche und entführten beim souveränen 32:22 (17:10) Erfolg beide Zähler aus St. Tönis. "Im Vorfeld war ich angesichts des ersten Aufeinandertreffens etwas verunsichert und skeptisch. Aber die Jungs haben das von Beginn an gut gemacht", stellte der Übungsleiter erleichtert fest. Während die Adler weiterhin den Anschluss an die Spitze halten, rutschte die Turnerschaft auf den vorletzten Rang der Verbandsliga ab.

Allzu große Vorwürfe muss sich das Team von Trainer Zoran Cutura allerdings nicht machen. Zwar konnten die Gastgeber vor allem in der Defensive nicht an die zuletzt beachtlichen Leistungen anknüpfen, an der Einstellung und dem Einsatz gab es jedoch nichts zu bemängeln. Schwungvoll begannen die de Kontrahenten und lieferten sich in den Anfangsminuten einen offenen Schlagabtausch mit leichten Vorteilen für die Gäste (4:3). Dieser Eindruck verfestigte sich im Anschluss zunehmend. Speziell in der Deckung verrichteten die Adler tadellos ihre Aufgaben. "Wir waren brutal auf die Abwehr eingestellt und wollten auf gar keinen Fall von unserem Konzept, sprich einer kompakten 6:0 Variante, abweichen. Dies ist uns hervorragend gelungen. Alle haben sich richtig reingebissen. Stellvertretend für den vorbildlichen Einsatz ist hier Tim Schumacher zu nennen, über dessen Seite sehr viel Druck kam", lobte Leckelt. Die Hausherren fanden über die gesamten 60 Minuten kein probates Mittel gegen den dichten Abwehrriegel der Adler, wollten es zu oft über Kai Wingert erzwingen. Wenn die St. Töniser doch einmal durchkamen, war Torhüter Matthias Thiemann in einigen Szenen glänzend zur Stelle. Somit stand bereist im ersten Durchgang eine Vorentscheidung und die Geschichte der zweiten Hälfte ist schnell erzählt. Die Turnerschaft wollte, rannte unnachgiebig an, konnte aber nicht, die Gäste wollten noch mehr und taten dies auch (24:13, 28:18). "Heute hatten die Adler richtig Bock. In solchen Spielen sind sie unglaublich schwer zu schlagen. Wir müssen anerkennen, dass wir diesmal in allen Belangen unterlegen waren", bilanzierte Cutura.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Adler II gelingt in St. Tönis Revanche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.