| 00.00 Uhr

Lokalsport
American Footballer erwarten die beiden Tabellenführer

Lokalsport: American Footballer erwarten die beiden Tabellenführer
Die Rookies der Riders treffen am Wochenende auf die Auswahl des Kreises Heinsberg. Schiefbahns Seniorenteam spielt gegen Dortmund. FOTO: TK
Oberliga. American Football: Zum letzten Heimspiel der laufenden Oberliga-Saison ziehen die Schiefbahn Riders ins Willicher Stadion um.

Am kommenden Samstag, 17. September, verlassen die Schiefbahn Riders das heimische Geläuf an der Siedlerallee in Schiefbahn und treten erstmals im Willicher Stadion an. Dabei müssen sich gleich zwei Riders-Teams mit den aktuellen Tabellenführern in ihren Ligen messen. Bereits um 11 Uhr treffen die U19-Rookies in der Landesliga NRW auf die Kreis Heinsberg Bisons. Anschließend treffen um 15 Uhr die Senioren auf die Dortmund Giants in der Oberliga NRW. Für beide Riders-Mannschaften sind es die letzten Heimspiele der Saison 2016.

Der Vereinsvorsitzende der Riders Karl-Heinz Thöne hofft, dass zum "Auswärtsspiel" in Willich viele Fans des American Football kommen: "Wir wünschen uns natürlich zum Saisonabschluss viele Fans aus allen Willicher Stadtteilen, aber wir wollen uns nun insbesondere den Fans im Stadtteil Willich präsentieren." Fest zugesagt für Samstag hat bereits Willichs Bürgermeister Josef Heyes: Er wirft den Coin für die Platzwahl.

Der Verein versteht dieses Vorhaben als Werbemaßnahme für den American Football. Hierzu sagt Karl-Heinz Thöne: "Wir sind ein Verein aus der Stadt Willich und wollen uns in allen Stadtteilen zeigen, um eine breite Basis für unseren Sport zu schaffen. Das geht nur, wenn wir uns in der ganzen Stadt bemerkbar machen, auf die sportlich interessierte Bevölkerung zugehen und damit das dauerhafte Interesse wecken." Sportlich stehen die Riders vor ziemlichen Herausforderungen. Das U19-Team muss als Zweitplatzierter der Landesliga gegen den Tabellenführer aus dem Kreis Heinsberg antreten. Headcoach Stefan Nießen sieht das Spiel gegen die Bisons als gute Standortbestimmung an: "Wir sind etwas unglücklich in die Saison gestartet, haben uns dann aber mit unserem jungen und entwicklungsfähigen Team gefangen. Natürlich sind die Bisons als verlustpunktfreie Mannschaft Favorit, aber wir nehmen die Herausforderung an. Die Jungs sind sehr motiviert, und wir wollen für eine Überraschung gut sein."

Anders sieht die Situation bei den Senioren aus. Mit den Dortmund Giants kommt der designierte Aufsteiger in die Regionalliga NRW nach Willich. Das Hinspiel in Dortmund haben die Riders nach großem Kampf mit 13:28 verloren. Hierin sieht Headcoach Jörg "Bolle" Hintzen die Herausforderung: "Wir haben so einige Spiele in der Saison knapp und unglücklich verloren. Vielleicht gelingt uns nun beim letzten Heimspiel eine dicke Überraschung. Die Spieler jedenfalls brennen und wollen sich vor heimischem Publikum nochmals von ihrer besten Seite zeigen. Ein gutes und spannendes Spiel ist für uns eine Frage der Ehre, auch wenn wir den Ligaverlauf kaum mehr beeinflussen können. Für uns ist das Spiel auch eine gute Vorbereitung für das danach folgende Lokalderby in Mönchengladbach beim Wolfpack. Auch dort wollen wir uns noch für die knappe Hinspiel-Niederlage revanchieren."

(oli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: American Footballer erwarten die beiden Tabellenführer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.