| 00.00 Uhr

Lokalsport
Anrather Herren punkten weiter

Lokalsport: Anrather Herren punkten weiter
Die Niederlage von Tobias Lempfert zum 7:6-Anschluß für Neukirchen brachte den Anrather TK kurz in Bedrägnis. FOTO: N.P.
Kempen. Der Tischtennis-Verbandsligist bezwingt den TTC DJK Neukirchen mit 9:6 und hat nun zehn Zähler Vorsprung zu den Abstiegsplätzen. Von Frank Langen

Für die Tischtennisherren des Anrather TK gab es gestern am Hochheideweg gleich doppelten Grund zum Jubel. Nicht nur, dass der TTC DJK Neukirchen mit 9:6 bezwungen wurde, mit diesem Erfolg baute das ATK-Sextett den Vorsprung in der Verbandsligatabelle der Gruppe 5 gleichzeitig auch auf zehn Zähler aus. Es war allerdings ein hartes Stück an Arbeit nötig, ehe der doppelte Punktgewinn unter Dach und Fach war. Anrath ging zwar mit einem 1:2 aus den Auftaktdoppeln hervor, behielt aber dann im ersten Einzeldurchgang mit 5:4 die Nase vorne. Auch in der zweiten Hälfte ging es hauchdünn zu. Nach der Fünfsatzniederlage von Tobias Lempfert zum zwischenzeitlichen 7:6 brachte sich dann das untere Paarkreuz der Anrather bestens in Position. Erst gelang Marcus Coenen ein 3:0, anschließend besiegelte Jochen Heinzig mit einem Viersatzsieg den Anrather Triumph zum 9:6.

Wesentlich einfacher hatten es da die Spieler vom Kempener LC in der Verbandsliga Gruppe 4. Der aktuelle Spitzenreiter hatte beim 9:1-Heimsieg über den VfB Kirchhellen nur kurzzeitig etwas an Mühe. Zu Spielbeginn mussten Boris Rosenberg und Dirk Wächtler im gemeinsamen Doppel über fünf Sätze gehen, ehe ihr Sieg mit 12:10 unter Dach und Fach war. Nachdem das Duo Dobisch/Schwarz den 1:1-Ausgleich hinnehmen mussten, übernahmen die Thomasstädter immer mehr das Kommando vom Spielgeschehen. Bis zum 5:1 geriet kein KLC-Akteur in Gefahr einer Niederlage. Im Spiel von Marcel Engel gegen Marius Mann ging es dann doch mal wieder über fünf Sätze, das der Kempener für sich entscheid. Danach war der Widerstand der Gäste aus dem Ruhrgebiet endgültig gebrochen. Sven Dobisch und Öczan Sener gaben im ersten Einzeldurchgang für Spitzenspieler Boris Rosenberg die Vorlage den langersehnten Siegpunkt einzufahren.

In der Landesliga hat der SC BW Mülhausen mit einem 9:5-Heimsieg über die DJK Holzbüttgen III eine erfolgreiche Revanche von der 2:9-Hinspielklatsche genommen. Erneut sorgte das Mülhausener Einserdoppel Benjamin Tullmin und Matthias Christen mit einem 3:0 für die erste Führung im Spiel. Etwas Pech hatten dagegen Uwe Heesen und Thomas Kuemmel, die mit 9:11 im fünften Satz knapp am Sieg scheiterten. Da auch das Doppel drei verlor, ging es mit 1:2 in die Einzel. Hier starteten die Blau-Weißen dann eine kleine Serie, die mit einem 5:4 zur Spielhälfte endete. Als Mülhausen im oberen Paarkreuz mit zwei Siegen auf 7:4 erhöhte, wirkte das schon wie eine kleine Vorentscheidung, denn der Sieg war nun in greifbarer Nähe. Die Niederlage von Uwe Heesen machte es aber wieder spannend. Marcel Brunner und Carsten Reichert behielten aber im unteren Paarkreuz die Nerven und liessen nichts mehr anbrennen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Anrather Herren punkten weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.