| 00.00 Uhr

Lokalsport
ATK-Damen auf Tuchfühlung

Kempen. Tischtennis: Nach dem 8:4 über TuS Wickrath II beträgt der Abstand zur Spitze nur einen Punkt. Von Frank Langen

Die NRW-Liga Damen des Anrather TK sind nach ihrem 8:4-Heimsieg über den TuS Wickrath II weiter auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze, die Schwalbe Bergneustadt mit einem Punkt Vorsprung inne hat. Nach dem 1:1 in den Auftaktdoppeln legte der ATK drei glatte Siege zum 4:1 hin, ließ die Gäste danach aber wieder auf 5:4 heran kommen. Zum Glück war diese Schwächephase nur von geringer Dauer. In den letzten drei Einzel waren es dann wieder die Rot-Weißen, die den Ton angaben und sicher die fehlenden Zähler zum 8:4-Endstand einfuhren.

Wesentlich schwerer taten sich die Anrather Herren, die in der NRW-Liga beim Tabellenschlusslicht PSV Oberhausen zu einem mühsamen 8:8-Unentschieden kamen. Dem 1:2 in den Doppeln folgte gleich zu Beginn der Einzel eine bittere 2:3-Niederlage von Michael Poos. Erst danach kam Anrath besser ins Spiel und ging mit 6:4 in Front. Doch was im ersten Durchgang noch bestens klappte, geriet in der zweiten Hälfte ins Stocken. So unterlag Mathias Hirschler ebenso wie Maik Wojke im fünften Satz, was Oberhausen ein 8:7 einbrachte. Im Abschlussdoppel drehten dann Remco van Steenwijk und Maik Wojke einen 0:2-Satzrückstand, um im fünften Satz mit 17:15 das 8:8-Unentschieden zu sichern. Mit 9:9 Punkten befindet sich der ATK auf Platz fünf im sicheren Mittelfeld.

Ebenfalls an Spannung kaum zu überbieten war in der Verbandsliga das Duell des Kempener LC gegen den TSSV Bottrop, das die Thomasstädter mit 9:7 für sich entschieden. Zum Doppelauftakt geriet der KLC mit 1:2 in Rückstand und lief im weiteren Spielverlauf diesem bis zum 5:7 immer wieder hinterher. Doch dann kam der Kempener Motor besser ans Laufen. Nach drei gewonnenen Einzel in Folge zum 8:7 sorgten Tim Schumacher und Nemanja Gambizora in einem spannenden Fünfsatzkrimi doch noch für den Sieg, der mit einem 13:11 im letzten Satz besiegelt wurde. Durch den doppelten Punktgewinn hat sich Kempen weiterhin den vierten Tabellenplatz gesichert.

In der Landesliga hat der SC BW Mülhausen nach einem deutlichen 9:0-Erfolg beim SC Bayer Uerdingen II einen weiteren Sprung nach oben in der Tabelle gemacht und dabei auch den Relegationsplatz verlassen. Beim bisher punktlosen Tabellenschlusslicht brauchten sich die Blau-Weißen auch nicht sonderlich anzustrengen. Schon im Doppel gab es einen kampflosen Punkt für die Mülhausener, die diesmal nicht in Bestbesetzung spielten und auch auf Topspieler Thomas Kroppen verzichteten. In den Einzelspielen ließen Matthias Christen und Uwe Heesen jeweils einen Satzverlust zu, ohne dabei aber in Gefahr einer Niederlage zu geraten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: ATK-Damen auf Tuchfühlung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.