| 00.00 Uhr

Tischtennis
ATK-Damen geben ersten Punkt ab

Tischtennis: ATK-Damen geben ersten Punkt ab
Die Anni Zhan sorgte im letzten Einzel gegen den TTC Mennighüffen mit ihrem Dreisatzsieg für das 7:7-Unentschieden. RP-Archiv: samla FOTO: Anratherin
Kempen.  Anrath kam im Spitzenspiel beim TTC Mennighüffen nicht über ein 7:7 hinaus. Von Frank Langen

Die Oberligadamen des Anrather TK haben im Spitzenspiel beim Tabellenzweiten TTC Mennighüffen ihren ersten Punkt abgegeben, bleiben aber nach dem 7:7-Unentschieden weiterhin mit einem Punkt Vorsprung Tabellenführer. Das ATK-Quartett lag zwischenzeitlich mit 2:4, kam aber durch Barbara Spix auf 3:4 heran. Durch zwei Fünfsatzniederlagen vergrößerte sich jedoch der Abstand zum Gegner wieder auf 3:6. Anna Schouren verhinderte danach mit einem 15:13 im fünften Satz schlimmeres. Dennoch gelang es den Gastgebern, vorzeitig den siebten Zähler einzufahren. Gegen Ende der Partie sorgten dann Anna Schouren und Anni Zhan dafür, dass der ATK doch noch zum verdienten Punkt kam.

Spannend ging es auch in der NRW-Liga bei den Anrather Herren zu, die sich beim TT-Team Bochum mit einem 8:8-Unentschieden trennten. Anrath ging nicht zuletzt aufgrund zweier Fünfsatzsiege im oberen Paarkreuz mit 4:1 in Führung, schaffte aber nicht bis zur Hälfte der Partie den Schwung weiter fortzusetzen. Im zweiten Einzeldurchgang drohte die Partie dann zu kippen, was David Reiners mit seinem Fünfsatzsieg zunächst zu verhindern wusste. Da im unteren Paarkreuz keine Punkte mehr für den ATK kamen, ging es in das Abschlussdoppel, wo Remco van Steenwijk und Maik Wojke in drei Sätzen das 8:8-Unentschieden sicherten.

Nicht ganz so gut verlief es in der Verbandsliga für den Kempener LC, der sich nach einem drei stündigen Kampf gegen WRW Kleve mit 7:9 beugen musste. Nach einem 2:1 in den Auftaktdoppeln blieb Kempen im oberen Paarkreuz etwas blass und musste nach der Fünfsatzniederlage von Dennis Kudla sogar das 2:4 hinnehmen. Frank Reinfelder und Nemanja Gambizora sorgten danach für das 4:4. Doch nach dem 11:13 von Sven Dobisch gegen Peter Hendrichs im fünften Satz wendete sich das Blatt wieder gegen den KLC, der vor dem Abschlussdoppel mit 7:8 im Hintertreffen lag. Dort gelang es dann Sascha Schwarz und Dennis Kudla nicht, die Niederlage zu verhindern.

In der Landesliga trennte sich der SC BW Mülhausen von der Reservemannschaft des Anrather TK mit einem 8:8-Unentschieden. Ein 0:3 in den Auftaktdoppeln und der Spielverlust im ersten Einzel durch Rolf Biermann sorgten für einen 0:4-Rückstand. Mülhausen kam danach auf 3:4 heran, musste aber dann vier Niederlagen in Folge einstecken, die Anrath eine 8:3-Führung einbrachte. Trotz des hohen Rückstands gab Mülhausen nicht auf und kämpfte sich Punkt um Punkt an den führenden ATK heran. Im Abschlussdoppel gelang dann Benjamin Tullmin und Rolf Biermann das, was zu Spielbeginn fehlte, ein 3:0-Sieg.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: ATK-Damen geben ersten Punkt ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.