| 00.00 Uhr

Lokalsport
ATK-Herren weiter ohne Punkte

Kempen. Tischtennis: In der NRW-Liga kassierten die Anrather im dritten Spiel die dritte Niederlage. Von Frank Langen

Wie schwer es in dieser Saison in der NRW-Liga ist, diese leidvolle Erfahrung machten die Anrather Herren an diesem Wochenende bei der MTG Horst, wo es für die Rot-Weißen eine 3:9-Niederlage gab. Damit blieb der ATK auch im dritten Spiel ohne Punkte. Anrath war aber beileibe nicht so schlecht, wie es das ergebnis aussagt. Von den fünf Spielen, die bis in den Entscheidungssatz gingen, war Anrath gleich viermal unterlegen. Vor allem in der wichtigen Phase, als Patrick Classen im letzten Spiel des ersten Durchgangs kurz vor dem 4:5 war, wollte es nicht so richtig für den ATK laufen. So wunderte es auch nicht, dass im zweiten Einzeldurchgang kein Zähler mehr für den Anrather TK fallen wollte. Mit 0:6 Punkten liegt der ATK zusammen mit den ebenfalls punktlosen TT-Team Bockum und Falken Rheinkamp am Tabellenende der Liga.

Einen gut vierstündigen Kampf im Heimspiel gegen den TV Beckhausen lieferte sich in der Verbandsliga der Kempener LC. Am Ende ärgerten sich die Thomasstädter, dass kein Sieg dabei herausgesprungen war. Nach anfänglicher 4:2-Führung sah alles nach einem Durchmarsch der Gastgeber aus. Doch dann vergab in der Mitte Frank Reinfelder nach einer 2:0-Satz führung gegen Marcel Mann einen schon fast sicher geglaubten Sieg, danach unterlag Nemanja Gambiroza unerwartet gegen Nguyen in vier Sätzen zum 4:4. Danach brachte Sven Dobisch sein Team mit 5:4 noch einmal in Führung. Mit Beginn des zweiten Durchgangs wendete sich dann das Blatt zunächst gegen die Kempener, die zusätzlich noch eine bittere 2:3-niederlage von Sascha schwarz hinnehmen mussten. Prompt lief der KLC bis zum 7:8 einem Rückstand hinterher und durfte sich am Ende bei seinem Spitzendoppel Kudla/Schwarz bedanken, dass gegen Theissen/Mann im fünften Satz noch das Unentschieden rettete.

Spannend ging es auch gestern Mittag in der Landesliga beim SC BW Mülhausen zu , der sich mit einem knappen 9:7-Heimsieg gegen den TuS Wickrath II durchsetzte. Die Blau-Weißen hatten gegen die Mönchengladbacher Vorstädter einen optimalen Start, denn zu Beginn gingen alle drei Doppel die Gastgeber. Auch das erste Einzel mit dem Sieg von Matthias Christen gegen Daniel Rothe klang nach einem vielversprechenden Sieg. Doch Wickrath kam mit zunehmender Spieldauer besser in die Partie und glich sogar noch zum 5:5 aus. Nach dem 6:5 durch Rolf Biermann sorgten Benjamin Tullmin und Markus Wilden mit ihren Fünfsatzsiegen für eine kleine Vorentscheidung zum 8:5. Mülhausen verpasste es danach den Sack zu zumachen, so war es dem Duo Biermann/Tullmin vorbehalten am Ende den Sieg zu sichern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: ATK-Herren weiter ohne Punkte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.