| 00.00 Uhr

Lokalsport
ATK holt einen wichtigen Punkt

Kempen. Tischtennis: Beim 8:8 in Walbeck standen die Anrather Herren sogar kurz vor einem Sieg . Von Frank Langen

Eine schweren Rückschlag im Kampf um die Spitzenposition in der NRW-Liga gab es für die Damen des Anrather TK. Nach dem 6:8 vergangene Woche gegen Fritzdorf kassierten die Rot-Weißen gestern Morgen zu Hause gegen den TTC Schwalbe Bergneustadt mit dem gleichen Ergebnisse eine weitere Niederlage, durch die sie auf Platz vier zurückgefallen sind. In einem hart umkämpften Spiel führte der ATK mit 3:2, musste dann aber in der Folge mehrere Fünfsatzspiele abgeben. Nach dem 4:7 kam Anrath durch Barbara Spix und Nicole König nochmals ran, im letzten Einzel gelang es dann Anni Zhan nicht mehr, den nötigen Zähler zum möglichen 7:7-Unentschieden zu holen. Sie unterlag in drei Sätzen

Die NRW-Liga Herren des Anrather TK haben mit dem 8:8-Unentschieden beim SV Walbeck einen wichtigen Punkt ergattern, um nicht in den Abstiegsbereich zu kommen. Es hätte allerdings auch gut und gerne ein Sieg dabei herausspringen können. Der ATK hatte mit einem 2:1 in den Doppeln den besseren Spielauftakt, den er in den anschließenden Einzeln in der Mitte durch David Reiners und Mathias Hirschler auf eine 5:2-Führung ausbaute. Auch als Walbeck auf 6:5 herankam, waren es die beiden Anrather, die ihr Team wieder mit 8:5 in sichere Gefilden brachten. Doch er erlösende Siegpunkt wollte nicht mehr fallen. Nachdem Patrick Classen im letzten Einzel noch einen 0:2-Satzrückstand wettmachte, aber dann doch noch im Entscheidungssatz unterlag, hatten auch Remco van Steenwijk und Maik Woike im Abschlussdoppel das Glück nicht auf ihrer Seite. Sie mussten in fünf Sätzen den 8:8-Endstand hinnehmen.

Die Erfahrung, wie eng es in der Verbandsliga zugeht, macht zur Zeit der Kempener LC. Nach dem 9:4-Heimsieg über den Meidericher TTC ist es allerdings eine positive Erfahrung, denn dadurch haben sich die Thomasstädter vom siebten auf den zweiten Platz katapultiert. Allerdings liegen gleich drei punkgleiche Vereinen hinter Kempen in Lauerstellung. In den Auftaktdoppeln vergaben Sascha Schwarz und Dennis Kudla in engem Sätzen eine Kempener 3:0-Führung, da die anderen beiden KLC-Doppel ihre Spiele nach Hause brachten. Im ersten Einzel glich Meiderich dann zwar zum 2:2 aus, Kempen antwortete aber umgehend mit fünf Siegen in Folge, wobei Dirk Wächtler und Dennis Kudla bei ihrem Fünfsatzsiegen starke Nerven zeigten. Im zweiten Einzeldurchgang versuchten die Gäste aus dem Ruhrgebiet nochmals heran zu kommen, was im oberen Paarkreuz zum 7:4 nur bedingt gelang. In der Mitte war die Gegenwehr dann schnell beendet. Dem 8:4 durch Dirk Wächtler ließ Nemanja Gambizora schnell den 9:4-Endstand folgen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: ATK holt einen wichtigen Punkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.