| 00.00 Uhr

Lokalsport
ATK unterliegt im Spitzenspiel

Kempen. Tischtennis: Die Anrather Damen verabschieden sich nach dem 3:8 aus dem Aufstiegskampf. Von Frank Langen

Die Damen des Anrather TK haben in der NRW-Liga das Spitzenspiel um den zweiten Platz gegen den TTC Mariaweiler mit 3:8 verloren und damit keine Chance mehr, auf Platz zwei vorzurücken und in die Relegation zur Oberliga zu gehen. Die Partie begann für den ATK mit 0:2 in den Doppeln alles andere als optimal. Und es wurde nicht besser, da die ersten beiden Einzel von Barbara Spix und Anni Zhan trotz einer 2:0-Führung jeweils noch im Entscheidungssatz abgegeben wurden. Nach dem 0:4 fing sich Anrath zwar wieder, allerdings gelang es nicht, den Rückstand aufzuholen, denn zwei Einzel von Jennifer Jäger und einem von Barbara Spix waren dann doch zu wenig.

Einen dreistündigen Kampf gegen den DSC Wanne-Eickel, bei dem am Ende eine 5:9-Niederlage zu Buche stand, lieferten sich in der NRW-Liga die Anrather Herren. Nach einem glatten 0:3-Fehlstart in den Auftaktdoppeln unterlag Michael Poos zwar im ersten Einzel, danach kam der ATK aber bis auf 3:4 heran. Doch zum Ausgleich oder um in Führung zu gehen reichte es nicht aus. Zunächst gingen beide Spiele im unteren Paarkreuz weg, danach waren es im zweiten Durchgang lediglich Remco van Steenwijk und Maik Wojke, die für Anrath punkteten.

Nach zuletzt vier aufeinanderfolgenden Niederlagen und einem kampflosen Sieg gegen den TTSV Bottrop durften in der Verbandsliga die Spieler des Kempener LC endlich mal wieder einen Sieg feiern, der im Wettkampf geholt wurde. Der 9:2-Erfolg über Adler Frintrop begann allerdings mit einem harten Stück Arbeit, denn die ersten beiden Doppel gingen bis in den fünften Satz, wo für Kempen das Duo Schwarz/Kudla das bessere Ende für sich hatte. Dirk Wächtler und Jan Binsfeld sorgten danach für die 2:1-Führung, die bis auf 7:1 erhöht wurde. Nach dem zweiten Gegenpunkt sorgten Tim Schumacher und Sascha Schwarz schnell für klare Verhältnisse seitens des KLC.

Geht es nach der Rückrundentabelle, so ist der SC BW Mülhausen das zweitbeste Team der Landesliga Gr. 9. Eine Niederlage gegen Königshof, zwei Unentschieden und sechs Siege standen bisher auf dem Papier, am Samstag folgte beim TuS Wickrath II mit einem 9:4 der siebte Sieg. Mülhausen sicherte sich unter anderem Dank eines Fünfsatzsieges von Kroppen/Biermann ein 2:1 in den Auftaktdoppeln. In den Einzeln ließ sich Wickrath bis zum 4:3 nicht so richtig abschüttelt. Nach den beiden Siegen von Uwe Heesen und Jörg Föhrweisser deutete sich an, dass Mülhausen den Sieg mehr wollte als Wickrath. Im zweiten Durchgang kassierte lediglich Matthias Christen eine Fünfsatzniederlage, Markus Wollten machte dagegen mit einem 3:2 den Sieg perfekt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: ATK unterliegt im Spitzenspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.