| 00.00 Uhr

Lokalsport
ATK unterliegt Tabellenführer

Kempen. Tischtennis: In der NRW-Liga blieben die Anrather Herren gegen Union Velbert ohne Chance. Von Frank Langen

Für die Anrather Herren stand gestern morgen in der heinischen Halle am Hochheideweg mit dem SV Union Velbert II eine schwere Aufgabe an. Das Endergebnis von 1:9 aus Sicht des ATK spiegelte dann auch die Kräfteverhältnisse der Rot-Weißen gegen den ungeschlagenen Tabellenführer wieder. Anrath kam gleich im ersten Doppel zu seinem Ehrenpunkt, bei dem das Duo van Steenwijk/Wojke in drei knappen Sätzen siegreich blieb. Nach dem 1:2 in den Doppeln wehrte sich der ATK noch nach Kräften, jedoch blieb ein weiterer Sieg versagt. So unterlag Remco van Steenwijk gleich im ersten Einzel mit 11:13 im fünften Satz, im weiteren Verlauf gab sein Doppelpartner Maik Wojke ebenfalls ein Einzel erst nach fünf Sätzen ab, was das 1:5 zur Folge hatte. Danach kam nicht mehr viel auf Seiten der Gastgeber, so das Velbert die Partie locker nach Hause brachte.

In der Verbandsliga feierte der Kempener LC einen wichtigen 9:6-Erfolg beim TTSV Bottrop. "Das sind wichtige Punkte für den Klassenverbleib", sagte KLC-Kapitän Sven Dobisch, denn durch den Verfolg beim Tabellenzweiten der Vorsprung auf die Abstiegsränge ist inzwischen auf acht Punkte angewachsen. In den Auftaktdoppeln hatte Kempen etwas Pech. Da Frank Reinfelder und Nemanja Gambizora den fünften Satz mit 6:1 verloren, hieß es hier nur 1:2 aus Sicht der Kempener. Nach dem Spielverlust im ersten Einzel von Sascha Schwarz sorgte mit einem Fünfsatzsieg für das 2:3, was eine Signalwirkung für sein Team hatte. Kempen kam nun besser in die Partie und drehte den Spielstand in einer 6:3-Führung um. Mit Beginn des zweiten Einzeldurchgangs kam Bottrop aber wieder auf 6:6 heran. Doch wer dachte, das Spiel würde abermals kippen, der sah sich getäuscht. Kempen zeigte sich mannschaftlich geschlossener und setzte sich in den drei nächsten Paarungen erfolgreich zum 9:6-Endstand durch.

In der Landesliga blieb dem SC BW Mülhausen diesmal ein Punktgewinn versagt. Nach fast dreistündiger Spielzeit unterlagen die Blau-Weißen dem TTC BW Grevenbroich II mit 7:9. Mülhausen legte mit einer 4:1-Führung gut vor, ging dann aber nur dank eines Fünfsatzsieges von Ersatzmann Sven Pichenet mit 5:4 in den zweiten Einzeldurchgang. Nach dem 7:6 durch Jörg Föhrweißer gab es anschließend für Mülhausen im unteren Drittel nicht mehr viel zu holen. Sowohl Thomas Kuemmel als auch Sven Pichenet verloren ihre Spiele, so dass das Abschlussdoppel die Entscheidung bringen musste. Hier gelang es allerdings dem Mülhausener Spitzendoppel Wilden/Föhrweißer nicht noch ein 8:8 zu retten. Das Grevenbroicher Doppel gewann in drei Sätzen zum 9:7-Endstand.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: ATK unterliegt Tabellenführer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.