| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ausfall für Norbert Bermes nach starker Vorstellung

Motorsport. 47. ADAC Barbarossapreis auf dem Nürburgring

(RP "So ist halt der Motorsport. Sieg und Niederlage liegen manchmal ganz dicht beieinander", stellte Norbert Bermes fest, als in der 16. Runde, kurz nach Rennhälfte, der Aston Martin Vantage V8 GT4 von Mathol Racing im Streckenabschnitt Breidscheid ausrollte. "Das Auto hat Öl verloren, deshalb wurde es aus Sicherheitsgründen abgestellt."

Dabei hatte der Renntag beim 47. ADAC Barbarossapreis, dem fünften Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring, für den Anrather positiv begonnen. Nach dem Training stand der Avia-Aston von Norbert Bermes/Wolfgang Weber/Hendrik Still mit einer Rundenzeit von 9.01,825 Minuten überlegen auf dem besten Startplatz der GT4-Klasse. Das bedeutete gleichzeitig die 39. Startposition im Gesamtklassement. Startfahrer Weber übernahm direkt von Beginn an die Führung in der Klasse und arbeitete sich auch in der Gesamtwertung nach vorn. Doch dann musste er nach der sechsten Runde frühzeitig die Box ansteuern. Ein schleichender Plattfuß machte den unplanmäßigen Halt notwendig. "Wir haben dann gleichzeitig das Tanken und den Fahrerwechsel vorgezogen", so Bermes, der hinter dem Steuer dann zur Attacke blies. Bereits nach zwei Runden hatte er die Spitzenposition in der Klasse zurückerobert und baute anschließend die Führung mit konstant schnellen Rundenzeiten weiter aus. Nachdem Still den Aston Martin übernommen hatte dauerte es nur zwei Runden bis zum Ausfall. Bermes: "Natürlich war das ein wenig enttäuschend, aber das gehört zum Sport dazu. Mal gewinnt man, mal verliert man. Schon in drei Wochen beim nächsten Rennen können wir wieder einen Erfolg einfahren."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ausfall für Norbert Bermes nach starker Vorstellung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.