| 00.00 Uhr

Lokalsport
Auslosung beschert ein Team aus Südwest

Kempen. Stefan Krämer ist immer ganz auf das Hier und Jetzt fokussiert. Das war beim 4:2-Sieg des KFC Uerdingen gegen Rot-Weiß Oberhausen nicht anders. Von der Auslosung der Relegation zur dritten Liga, die währenddessen stattgefunden hatte, hatte er noch nichts gehört. Die hatte ergeben, dass der Meister der Regionalliga West - KFC Uerdingen oder Viktoria Köln - gegen einen Vertreter der Regionalliga Südwest antreten muss. Der zweite Klub aus dem Südwesten trifft auf den Bayern-Meister, höchstwahrscheinlich den TSV 1860 München. Da sich aus dem Südwesten der Meister (Wahrscheinlich 1. FC Saarbrücken) und der Vizemeister (Waldhof Mannheim, Kickers Offenbach oder SC Freiburg II) für die Relegation qualifizieren, wird erst nach der Saison ausgelost, wer auf die Vertreter aus dem Westen und Bayern trifft. So wird eine mögliche Wettbewerbsverzerrung ausgeschlossen. In der dritten Begegnung trifft der Meister Nordost (Cottbus) auf den des Nordens (Hamburg II, Wolfsburg II, Flensburg). Die Hin- und Rückspiele finden am 24. und 27. Mai statt.

Auf wen würde der KFC gerne treffen? "Eigentlich ist es egal, auf wen wir da treffen würden", meinte Krämer. "Das sind alles starke Gegner, vor allem ganz spezielle Spiele. Da kommt es auf viele Kleinigkeiten an." Damit wird er sich frühestens ab dem 13. Mai, dem letzten Spieltag, intensiver beschäftigen.

(ths)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Auslosung beschert ein Team aus Südwest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.