| 00.00 Uhr

Lokalsport
Australier gewinnt M-Dressur beim TSG-Hülsmann-Turnier

Reiten. Beim Dressur-Hallenturnier der TSG Hülsmann in der Reitanlage in Moosheide bewegten sich die meisten Leistungen im Sechser- und Siebener-Noten-Bereich. Eine Ausnahme war A-Dressurpferdeprüfung, bei der 8,4 bzw. 8,2 auf den Plätzen eins und zwei erzielt wurden.

Die ranghöchste Prüfung, eine M-Dressur mit zwei Sternen, gewann ein Dressurreiter aus dem australischen Perspektivteam: William Mattew, der auf dem Gehlenhof gastiert, gewann auf Larry Labond mit 66,398 Prozentpunkten vor der Kempenerin Ina Tempel auf Ribiana (65,806) auf Platz zwei. Die Lokalmatadorin Laura Blackert vom Ausrichter mit Ballantimes teilte sich den dritten Platz mit dem punktgleichen Martin Sander (RV Wevelinghoven) auf Walandi. Die Platzierungen ihrer Wertungsskala lagen dabei weit auseinander: von Platz eins bis elf.

Platz fünf schaffte die 14-jährige Romy Allard (Förderkreis Dressur Neuss) mit ihrem süßen Pony KO im Kreise der großen Pferde und Reiter. Sie hatte vorher schon eine M*-Dressur gewonnen. Dritte Plätze sammelte Hülsmanns Ausbilderin Karin Hesse in zwei L-Dressuren mit Sir of Love H und D'Abana (7,3 bzw. 7,2) sowie mit Bastians Charley (6,9) in der Dressurpferdeprüfung Klasse A.

(off)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Australier gewinnt M-Dressur beim TSG-Hülsmann-Turnier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.