| 00.00 Uhr

Lokalsport
Auswärtsfluch von Bayers Basketballern hält an

2. Regionalliga. Basketball: Die Uerdinger kassierten mit nur neun Spielern im Kader eine bittere 55:86-Niederlage in Düsseldorf.

Den Hinrundenabschluss hatten sich die Basketballer des SC Bayer 05 Uerdingen definitiv anders vorgestellt: Statt einer möglichen Verbesserung auf den vierten Tabellenplatz der Regionalliga setzte es eine herbe 55:86 (27:41) Niederlage bei den ART Giants Düsseldorf 2. Mit fünf Siegen aus elf Spielen und Tabellenplatz 6 ist die Zwischenbilanz des Aufsteigers zwar in Ordnung, die Uerdinger sind allerdings gut beraten, den Abstand zu den Abstiegsrängen zu vergrößern. Derzeit beträgt der Abstand zwischen Platz 5 und Platz 11 nur zwei Punkte. Bei der Samstagsaufgabe in Düsseldorf musste Bayer auf Rottgardt - von der Heiden (Beruf), Olivieri (Beruf) und Rothammel (Gesundheit) verzichten. Dazu kam der langzeitverletzte Bachmann, so dass sich der Kader auf neun Spieler reduzierte.

Top Scorer Marco Coric (17 Punkte) erzielte den ersten Korb des Spiels. Der SC startete gut und lag nach dem ersten Viertel mit 15:13 vorn. Bis zum 20:17 (15. Minute) lag Bayer leicht vorn, dann wendete sich das Blatt dramatisch: Uerdingen erzielte nur noch sieben Punkte bis zur Halbzeit. Auch zwei Auszeiten konnten die Düsseldorfer nicht stoppen, die Gastgeber erzielten 24 Punkte in fünf Minuten. Mit 27:41 ging es in die Halbzeit.

Bayers Coach John F. Bruhnke appellierte an die defensive Stabilität, um das Spiel noch einmal zu wenden. Uerdingen antwortete und kopierte das Ergebnis des 1. Viertels: Bayer gewann Durchgang drei mit 15:13, mit 42:54 ging es in die finalen zehn Minuten.

Doch der positiven Kopie der ersten Halbzeit folgte dann auch wieder die negative Kopie: Bis zum 48:63 (35. Minute) hielt sich der Rückstand in Grenzen, dann folgte der finale 7:23 Lauf gegen die Gäste, so dass die Niederlage am Ende ziemlich happig war.

Dementsprechend war die Reaktion von Coach Bruhnke: "Auswärts ist man gut beraten, sein Tun auf defensive Stabilität zu gründen. Dies ist uns nur in 30 von 40 Spielminuten gelungen. Zwei Läufe in jeweils fünf Spielminuten haben uns das Genick gebrochen. In der nächsten Woche in Bad Münstereifel werden die Trauben ähnlich hoch hängen. Wir werden die Trainingswoche nutzen, um es zum Jahresabschluss besser zu machen."

SC Bayer 05 Uerdingen: Marco Coric (17 Punkte), Leutrim Ebiballari (13), Benjamin Luzolo (9), Timo Hülsmann (8), Baris Yilmaz (6), Sadiq Ajagbe (2), Gjavit Ebiballari, Till Kleuters, Timo Hoster.

(oli)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Auswärtsfluch von Bayers Basketballern hält an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.