| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bayer Uerdingen bleibt ohne Punkte beim Wettkampf in Carolinensiel

Kempen. Triathlon: In der 2. Bundesliga verpassten vier Athleten aufgrund einer Autopanne den Start. Marius Güths wurde auf der Radstrecke disqualifiziert.

Vom Pech begleitet wurde das Herrenteam des SC Bayer 05 Uerdingen bei seinem Start in der 2. Bundesliga in Carolinensiel. Da der Veranstalter den Wettkampf aufgrund der zu erwartenden hohen Temperaturen auf einen Tag eher vorgezogen hatte, reisten vier der fünf Bayerathleten erst am Wettkampftag an. Durch einen geplatzten Reifen auf halber Strecke verpasste sie allerdings alle vier den Start.

So vertrag einzig Marius Güths die Vereinsfarben, er wurde jedoch wegen Überquerung des Mittelstreifens auf der Radstrecke vom Wettkampfrichter aus dem Rennen genommen. Die Entscheidung war allerdings fragwürdig, da nur durch dieses Ausscheren eine Kollision vermieden wurde. Eine regelkonforme, aber situationsbedingt sehr harte Entscheidung, denn somit wurde kein Bayerathlet gewertet. Dies bedeutete den letzten Gesamtplatz in der Tageswertung. Üblicherweise erhält selbst das schwächste Tagesteam noch drei Wertungspunkte, stattdessen gab es null Punkte. Der SC Bayer, zuvor noch im vermeintlich sicheren Mittelfeld, belegt nun den 15. Platz von 18 Mannschaften und würde somit direkt absteigen. Dies hat zur Folge, dass dann auch die drei tieferen Mannschaften von Bayer zwangsabsteigen müssen, da von einem Verein keine zwei Mannschaften in einer Liga sein dürfen.

(F.L.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bayer Uerdingen bleibt ohne Punkte beim Wettkampf in Carolinensiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.