| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bayers Frauen deklassieren ihren Verfolger

Bundesliga. Wasserball: Gegen den Tabellenzweiten SV Nikar Heidelberg gewann der Spitzenreiter mit 18:5.

Die Frauen-Mannschaft des SV Bayer Uerdingen schweben in der Wasserball-Bundesliga weiterhin über den Dingen. Die Auswahl von Pia Schledorn bleibt nicht nur weiterhin seit Jahren unbesiegt, sondern sie deklassierte nahezu ihren ärgsten Verfolger, den Tabellenzweiten SV Nikar Heidelberg, mit 18:5.

Sehr aggressiv gingen die Heidelberger Frauen zu Werke, diese überharte Spielweise wurde in keiner Weise von den Schiedsrichtern unterbunden. "Wir sind froh, dass sich da keiner verletzt hat", sagte Schledorn wütend nach der Partie. Ihre Mannschaft hatte sich vom Ziehen und Zerren der Gegner nicht beirren lassen und souverän ihre Überlegenheit ausgespielt - teilweise mit sehr schönen Spielzügen, bei denen der Gegner nur zuschauen und staunen konnte. "Ich bin froh, dass sich meine Mannschaft von dieser überharten Spielweise nicht hat anstecken lassen. Jetzt freuen wir uns alle auf die Play-off-Spiele und das Final Four in eigener Halle", sagte eine rundum zufriedene Trainerin.

Nach dem Final-Four um den deutschen Pokal am kommenden Wochenende in eigner Halle geht es für die Bayer-Frauen am Samstag, 21. Mai, mit dem ersten Play-off-Spiel gegen den SV BW Bochum weiter. Das erste Spiel ist in Bochum, das zweite Spiel wird am Freitag, 27. Mai, um 20 Uhr in der Traglufthalle ausgetragen.

(oli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bayers Frauen deklassieren ihren Verfolger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.