| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bayers Wasserballer wollen zum Final-Four-Turnier

Pokal. Dafür muss der Bundesligist die Hürde Plauen nehmen Von Frank Langen

Nach knapp zwei Monaten Pause geht es am kommenden Wochenende für die Wasserballer des SV Bayer Uerdingen endlich wieder in den Wettkampfmodus. Das erste Pflichtspiel im Jahr 2016 wird allerdings nicht in der Deutschen Wasserball Liga absolviert, sondern im Viertelfinale des DSV-Pokals. Der Sieger dieser Partie erreicht das Final-Four Turnier, das in diesem Jahr am 14. und 15. Mai stattfindet

Die Mannschaft von Bayer-Trainer Kai Küpper muss am Samstag ab 18 Uhr beim SVV Plauen antreten, wo es bereits in der Meisterschaft einen knappen 10:9-Sieg zu feiern gab. Dieses positive Erlebnis soll auch deshalb mit in das kommende Pokalspiel genommen werden. Deshalb gibt sich Kai Küpper auch kämpferisch: "Es wird wichtig sein, dass wir uns von der tollen Kulisse und heißen Atmosphäre dort nicht beeindrucken lassen, aber da werden wir mit all unserer Erfahrung gegensteuern. Unsere Vorbereitung ist bis auf kleinere Ausfälle sehr gut verlaufen, ich sehe uns daher für dieses Spiel gut gerüstet." Plauens Trainer Jörg Neubauer sieht die Rheinstädter in der klaren Favoritenrolle: "Die Uerdinger sind in der A-Gruppe eine etablierte Mannschaft, haben über Jahre sich dort einen festen Platz erarbeitet. Wir werden uns nicht verstecken und alles versuchen, um die Zielvorgabe, Halbfinale, zu erreichen."

Ein kleines Fragezeichen steht auf Uerdinger Seite vor dem Auswärtstrip in den Osten allerdings noch hinter dem Einsatz von Mate Rajna, der derzeit an leichten muskulären Probleme leidet. Allerdings geht das Physioteam davon aus, die Probleme bis Samstag in den Griff zu bekommen. Unterstützung erhalten die Bayer-Spieler zusätzlich von Abteilungsleiter Rainer Hoppe und 25 Fans, die bereits heute zusammen mit der Mannschaft anreisen, um ihr Team im Hexenkessel von Plauen zu unterstützen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bayers Wasserballer wollen zum Final-Four-Turnier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.