| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bears sind zum Siegen verdammt

2. Bundesliga. Skaterhockey: Bei einer Niederlage im Finale ist die Meisterschaft entscheiden.

Haben die Skating Bears nach einer langen und kraftraubenden Saison, mit dem Erreichen des Saisonziels Aufstieg in die Skaterhockey-Bundesliga, noch genug Willen und Energie, nun auch die Chance auf den Titel des Zweitligameister zu nutzen? Dafür muss das Team der Trainer Fabian Peelen und Roman Teller am heutigen Samstag um 16 Uhr in der Begegnung gegen den Mitaufsteiger Miners Oberhausen noch einmal alles geben. Denn nach der Niederlage im ersten Finalspiel hält nur ein Sieg hält die Hoffnung am Leben, im entscheidenden dritten Match eine Woche später in Oberhausen doch noch den Titel erringen zu können.

Aber die Bären haben es sich selbst zuzuschreiben, so unter Druck zu stehen. Denn im Hinspiel waren sie nach einer überzeugenden Leistung mit einer 5:2-Führung in das Mitteldrittel gegangen, doch hatten dann mit einer indiskutablen Leistung alles verspielt und 7:9 verloren. Nun wollen sich die Skating Bears doch noch die Minimalchance mit einem Sieg erhalten, wozu sie auch in der Lage sind. Denn das Trainerduo kann auf den kompletten Kader zurückgreifen und mit der besten Formation antreten. "Jetzt hängt es von unseren Spielern ab, ob sie bereit sind, noch einmal alles zu geben. Das Zeug haben sie und wollen nach dem Aufstieg die Saison mit der Meisterschaft komplett machen. Dafür brauchen sie nun einmal am Samstag einen Sieg", sagte Coach Peelen.

(CN)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bears sind zum Siegen verdammt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.