| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bears starten mit einem Heimspiel in den Play-offs

Skaterhockey. Nach dem zweiten Platz in der Abschlusstabelle der Hauptrunde der 2. Bundesliga haben sich die Skating Bears für die Play-offs um den Aufstieg in die 1. Bundesliga qualifiziert. Gegner im ersten Match ist am kommenden Samstag um 19 Uhr in der Horkesgath-Arena der TSV Schwabmünchen.

Im Modus Best of Three kann die Mannschaft des Trainerduos Roman Tellers und Fabian Peelen mit einem Sieg schon die Grundlage für ein Weiterkommen in die nächste Runde legen. In der vergangenen Saison hatten die Bären die Stärke der Südvereine bitter kennen gelernt, als sie in der ersten Runde gegen den IHC Atting ausschieden, und im ersten Spiel mit 9:13 in Atting verloren. "Das soll nun anders werden. Wir wollen direkt in der ersten Begegnung gewinnen, damit wir, selbst bei einer Niederlage in Schwabmünchen, im Rückspiel am 2. Oktober in Krefeld mit einem Sieg alles klar machen können", sagte Coach Tellers.

Die Gäste sind sehr offensivstark. Gleich vier Spieler haben sich unter die ersten Zehn in der Scorerliste platzieren können. Aber das Krefelder Team ist darauf eingestellt und will mit einem kontrollierten Offensivspiel aus einer starken Abwehr in das Spiel gehen. Bis auf den urlaubsbedingten Ausfall von Jan Lankes, können die Trainer mit dem stärksten Kader antreten.

(C.N.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bears starten mit einem Heimspiel in den Play-offs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.