| 00.00 Uhr

Lokalsport
BG RW Krefeld bleibt ohne Punktgewinn in München

Billard-Bundesliga. Die Bundesliga-Dreibandspieler der BG RW Krefeld sind mit leeren Händen aus München zurückgekommen. Gegen den Aufsteiger BSV München und den Titelaspiranten BC München gab es jeweils eine 2:6-Niederlage. Gerade gegen den Aufsteiger und potenziellen Mitkonkurrenten in einem Abstiegskampf wollten die Spieler um Spielführer Thorsten Frings die Punkte einfahren. Kai Siepmann ließ dem Krefelder Benno Pompetzki keine Chance und gewann mit 40:29 in 28 Aufnahmen. Von Günter Wagner

Ramazan Durdu kam zu Beginn seines Spiels gegen Hebert Szivacz völlig unter die Räder und lag bereits nach elf Aufnahmen mit 3:19 im Hintertreffen. Zwar kämpfte er sich bis 30 wieder heran, unterlag aber letztendlich mit 33:40 in 36 Aufnahmen. Thorsten Frings gewann seine Partie gegen Michael Puse mit einer souveränen Leistung mit 40:16 in 25 Aufnahmen. Murat Gökmen verlor mit 31:40 in 31 Aufnahmen verdient gegen Andreas Horvath.

Gegen den Favoriten BC München waren die Krefelder auf Wiedergutmachung bedacht. Pompetzki begann stark gegen einen anfangs überraschend schwachen Christos Christodoulidis, der ihm dann aber nach einer Serie von 15 Punkten keine Chance mehr ließ und mit 40:12 in 28 Aufnahmen gewann. Ramazan Durdu hatte am Nebentisch einen schlechten Tag erwischt und musste sich einem schwachen Johann Schirmbrand mit 32:40 in 50 Aufnahmen geschlagen geben.

Thorsten Frings zeigte sich gegen den Weltklassespieler Lutfi Cenet in bestechender Form und gewann recht souverän mit 40:32 in 28 Aufnahmen. Der Ehrenpunkt blieb den Krefeldern versagt, da Murat Gökmen seine Partie gegen Kostas Papakonstantinou mit 26:40 in 33 Aufnahmen abgab. "Wir haben kein Bundesligaformat auf den Tisch bekommen", sagte Spielführer Frings enttäuscht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: BG RW Krefeld bleibt ohne Punktgewinn in München


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.