| 00.00 Uhr

Lokalsport
BG RW Krefeld bleibt weiterhin ungeschlagen

Billard. Nach dem Auftaktsieg in Velbert hat die Billardgemeinschaft RW Krefeld in der Bundesliga Dreiband mit zwei 4:4-Unentschieden in ihren Heimspielen gegen die Topteams der Liga, BC Elversberg und dem deutschen Meister Bergisch-Gladbach, ihre derzeitige Spielstärke bewiesen und bleibt weiterhin ungeschlagen. Die Gegner kamen mit Respekt und in Bestbesetzung zur Billardetage. Gegen Elversberg begann Neuzugang Ramazan Durdu bärenstark und besiegte Volker Marx trotz zwischenzeitlicher Schwächeperiode mit 40:30. Murat Gökmen hatte derweil gegen Klaus Bosel keine Chance und verlor mit 21:40. Der belgische Ausnahmespieler Frederic Caudron gewann gegen Spielführer Thorsten Frings trotz dessen zwischenzeitlicher 18:13-Führung 40:31. Zum Glück für Krefeld behielt Gerwin Valentijn gegen den schlecht aufgelegten Jeff Phillipoom mit 40:27 die Oberhand und sicherte den angepeilten Punkt.

Gegen den Meister Bergisch-Gladbach holte der Ex-Sterkrader Ramazan Durdu in seinem dritten Spiel für BG RW Krefeld gegen Thomas Horcher mit 40:18 seinen dritten Sieg. "Ich bin überglücklich", sagte Durdu. "Ich fühle mich wohl in Krefeld. Das ist wie eine große Familie hier." Am Nebentisch sah es lange nach einem souveränen Erfolg für den griechischen Ausnahmespieler Nikos Polychronopoulos gegen Barry van Beers aus. Doch der Grieche brach plötzlich ein, van Beers holte Punkt für Punkt auf und schaffte noch das Unentschieden und damit die 3:1-Führung zur Halbzeit. Thorsten Frings war die Nervosität vor seinem Spiel gegen Weltmeister Torbjörn Blomdahl anzumerken, und er verlor klar mit 16:40. Murat Gökmen hatte es in der Hand, gegen Carsten Raspel den Sieg einzufahren. In einer dramatischen Partie holte Gökmen noch nach 32:38 Rückstand den Ausgleich und sicherte das 4:4.

(wag)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: BG RW Krefeld bleibt weiterhin ungeschlagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.