| 00.00 Uhr

Lokalsport
BG RW Krefeld muss sich nach unten orientieren

Billard. In der Bundesliga Dreiband hat die BG RW Krefeld am Wochenende nur einen Punkt errungen. In den beiden Heimpartien gegen den Fünftplatzierten BCC Witten gab es eine 2:6-Niederlage, und die Partie gegen den Tabellendritten 1.BC Magdeburg endete 4:4. Dadurch rutschte das Team um Spielführer Thorsten Frings auf Platz acht in der Tabelle ab und liegt nur zwei Punkte besser als GT Buer. Von Günter Wagner

Gegen Witten begann Murat Gökmen sehr solide gegen Jürgen Kühl, musste sich jedoch mit 32:40 in 29 Aufnahmen geschlagen geben. Am Nebentisch begann Barry van Beers in einem von der Taktik bestimmten Spiel stark, doch der Wittener Ronny Lindemann siegte letztendlich mit 35:40 in 28 Aufnahmen. Nach der Pause sorgte Gerwin Valentijn mit dem 40:33-Sieg in 31 Aufnahmen gegen Kenny Miatton für zwei Punkte. Thorsten Frings war gegen den Spitzenspieler Eddy Lippens ohne Chance und verlor mit 26:40 in 15 Aufnahmen. BCC Witten gewann somit durch eine gute taktische und spielerische Leistung mit 6:2.

Gegen den 1.BC Magdeburg sorgten Ramazan Durdu mit 40:23 in 29 Aufnahmen gegen Christian Zöllner und Murat Gökmen mit 40:34 in 33 Aufnahmen gegen Markus Schönhoff für die 4:0-Halbzeitführung. Die zweite Halbzeit ließ zu Beginn auf eine Überraschung hoffen, da Wesley de Jaeger zunächst sehr dominant gegen Dion Nelin spielte. Er musste sich doch am Ende mit 26:40 in 26 Aufnahmen geschlagen geben. "Ich konnte heute nur ansatzweise andeuten, dass ich an Nummer eins gesetzt bin", sagte ein enttäuschter Teamkapitän Thorsten Frings. Gegen einen nur in Normalform spielenden Dick Jaspers verlor er mit 27:40 in 25 Aufnahmen. Zwar hatte das Team den gewonnenen Punkt im Vorfeld angepeilt, doch die Art und Weise, wie die Niederlagen zustande kamen, trübte die Stimmung.

Es geht für die BG RW Krefeld weiter am Wochenende vom 7./8. Januar in Bottrop und Buer, zwei direkten Tabellennachbarn.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: BG RW Krefeld muss sich nach unten orientieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.