| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bronze für Schiefbahns Vierer-Reigen

Kunstradfahren. Die Frauenmannschaft qualifizierte sich für den Deutschlandpokal.

Trainer Bernd Haeser sprach von einem Erfolg, zumal sein Team im Vergleich zum Vorjahr in einer etwas anderen Besetzung antrat. Der Coach meinte die Vierer-Frauenmannschaft des RSC Blitz Schiefbahn, die jetzt mit ihren Kunsträdern bei der NRW-Landesmeisterschaft auf den dritten Platz kam. Es hätte aber an dem Tag noch viel besser laufen können.

Denn nur ganz knapp verpassten bei den Titelkämpfen in Rösrath Anne Schlößer, Kira Kretschmann, Andrea Goerissen und Steffi Schinkels eine noch bessere Platzierung. Das Quartett kam in der Endabrechnung auf 125,36 Punkte. Nur 0,29 Punkte weniger als der Zweitplatzierte, die SG Hochheide-Moers. Zur siegreichen Mannschaft des RSV Schwalbe Augustdorf fehlten nur 1,39 Punkte. Allerdings gab es für die drei Erstplatzierten doch teilweise erhebliche Abzüge zu den eingereichten Punktzahlen.

Jedenfalls qualifizierten sich die vier Blitz-Frauen damit erneut für den Deutschlandpokal, der am 1. Oktober in Pfedelbach ausgetragen wird. Dort geht es dann um die Fahrkarten zur Deutschen-Elite-Meisterschaft (21./22. Oktober, Moers).

(schö.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bronze für Schiefbahns Vierer-Reigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.