| 00.00 Uhr

Lokalsport
CHTC begrüßt fünf Top-Teams zum Rondo-Cup

Bundesliga. Hockey: Der Krefelder Bundesligist ist zum sechsten Mal Gastgeber des hochkarätigen Saison-Vorbereitungsturnier.

Am kommenden Wochenende (26.-28. August) ist der Crefelder HTC auf der Gerd-Wellen-Hockeyanlage am Krefelder Stadtwald Gastgeber der sechsten Auflage des Rondo-Cups. Der Rondo-Cup ist eines der bestbesetzten Saison-Vorbereitungsturniere in Deutschland. Genau drei Wochen vor dem Saisonstart der Hockey-Bundesliga testen der Deutsche Meister Rot Weiß Köln, der Club an der Alster mit seinem neuen Coach Russel Garcia, der TSV Mannheim, der Nürnberger HTC und der Crefelder HTC noch einmal ihre aktuelle Frühform. Vervollständigt wird das Teilnehmerfeld durch den niederländischen Topclub HCG Wassenaar. Nicht dabei sind die vier Olympioniken aus Krefeld. "Unsere vier Olympia-Teilnehmer haben jetzt erst einmal drei Wochen Urlaub, um zu regenerieren und den Kopf wieder frei zu bekommen", sagt Matz Mahn, der Trainer des Hockey-Bundesligisten Crefelder HTC. Denn neben Linus Butt, Niklas Wellen und Oskar Deecke, die mit der DHB-Auswahl die Bronzemedaille gewonnen haben, war auch Ronan Gormley mit seinem irischen Nationalteam in Rio unterwegs.

Für Matz Mahn ist der Cup ein wichtiger Eckpfeiler in der Saisonvorbereitung. "Die Jungs haben ihre Hausaufgaben gemacht und in der langen Pause gut gearbeitet", attestiert er seiner Mannschaft. In der vorigen Woche stand der traditionelle Trainingsaufenthalt im sauerländischen Winterberg auf dem Programm. "Dort haben wir an der Kondition in Richtung Saisonstart gearbeitet und einen Menge für das Team-Building getan", berichtet Trainer Matz Mahn weiter. Ab sofort steht in den Trainingseinheiten die Arbeit mit dem Ball im Vordergrund. "Beim Rondo-Cup werden wir darauf achten, dass wir unsere taktische Marschroute für die vier Spiele des Turniers einhalten", erklärt Mahn. "Denn bei der Analyse der letzten Saison haben wir neue Schwerpunkte erarbeitet und diese gilt es jetzt umzusetzen."

Im Team des Krefelder Bundesligisten hat es in der Sommerpause einige wichtige Veränderungen gegeben. Deshalb stehen Spiele gegen so starke Gegner, wie beim Rondo-Cup, vor Beginn der Punkterunde ganz oben auf der Agenda der sportlichen Leitung des Tabellenfünften der Vorsaison. Nach den beiden Niederländern Roderick Musters und Joris Eshuis (beide kommen vom Bundesliga-Absteiger Neuss) wechselte auch deren Landsmann, der 108-fache niederländische Nationalspieler Marcel Balkestein, an den Niederrhein. Vierter Neuzugang ist Jakob Schmidt aus Hamburg. Er folgt seinem Bruder Patrick in Richtung Krefeld, der nach acht Jahren aus beruflichen Gründen in seine Heimatstadt, zum Club an der Aster, wechselte. Jan Alex legt eine Hockeypause ein, um sich intensiv um sein Studium zu kümmern.

CHTC-Spiele beim Rondo-Cup 2016: Freitag, 20 Uhr, gegen Club an der Alster; Samstag, 13:15 Uhr, gegen Nürnberger HTC; 18:30 Uhr gegen HGC Wassenaar; Sonntag, 11:30 Uhr, gegen TSV Mannheim

(oli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: CHTC begrüßt fünf Top-Teams zum Rondo-Cup


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.