| 00.00 Uhr

Lokalsport
CHTC-Damen freuen sich über zweiten Sieg

Hockey. Bundesliga-Aufsteiger Crefelder HTC hat in der West-Staffel der Damen bereits den zweiten Sieg gefeiert und sich nach dem 5:2 (2:2) beim direkten Konkurrenten schon eine sehr gute Ausgangsposition im Kampf um den Klassenverbleib verschafft. Gestern dann folgte die erwartete 1:8-Niederlage gegen Rot-Weiß Köln, bei der Magdalena Marx für den Ehrentreffer sorgte. Enttäuscht waren die Gäste trotzdem nicht: "Wir haben insgesamt gut mitgehalten, auch wenn der Sieg auch in der Höhe sicherlich verdient war. Für uns geht es gegen Gegner wie Köln darum zu lernen", sagte Staegemann, der auf drei angeschlagene Stammspielerinnen verzichtete, "weil uns vorher bewusst war, was das für ein Spiel werden wird". Insgesamt haben die Krefelderinnen nach vier Spieltagen zwei Siege eingefahren und sind damit "absolut im grünen Bereich", wie es Trainer Staegemann sagte.

Dabei war der Auftakt gegen Essen alles andere als geglückt. In einer von Beginn an recht ausgeglichenen Partie erzielte zunächst Essen die Tore und führte nach einer guten Viertelstunde auch nicht unverdient mit 2:0. Doch Krefeld ließ sich davon nicht aus der Ruhe bringen, übernahm mehr und mehr die Kontrolle und nutzte - auch mit ein wenig Glück - zwei Strafecken zum Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel wogte die Partie hin und her. Der CHTC bestimmte das Geschehen jetzt nicht mehr so wie noch gegen Ende der ersten Hälfte. Auch Essen hatte noch Chancen auf weitere Tore, blieb aber selbst bei Strafecken glücklos. Auf der anderen Seite drehte in erster Linie Verena Würz auf, die insgesamt vier Tore erzielte. Krefelds fünftes Tor gelang Kim Pelzner.

(oli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: CHTC-Damen freuen sich über zweiten Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.