| 00.00 Uhr

Lokalsport
CRC-Doppel-Vierer fährt ins Finale

Rudern. Beim Bundeswettbewerb für den Nachwuchs belegte das Team Platz vier.

Kein gutes Wetter für den Rudernachwuchs am vergangenen Wochenende in Brandenburg auf dem Beetzsee. Aber das konnte dem CRC-Doppelvierer mit Steuermann in der Besetzung mit Karla Hartmann, Shira Brinitzer, Steuermann Kjell Kluth, Lena Fuchs und Lara Horster nichts anhaben. Sie wollten ins Finale der besten sechs Boote unter 17 Konkurrenten vor fahren. Das haben sie mit Bravour geschafft. Nach guten Kampf sprang dann für die Crew ein vierter Platz über die 1000 Meter Rennstrecke heraus. Damit trugen sie mit ihrem Ergebnis maßgeblich dazu bei, das NRW zum wiederholten Male die Mannschaftswertung gewinnen konnte, obwohl in diesem Jahr Niedersachsen das größte Team mit 145 Leuten stellte.

NRW war mit knapp 120 Athleten dabei. "Das waren keine guten Bedingungen, eigentlich hat es immer geregnet und der Wind war nicht einfach. Aber meine Mannschaft hat das super gemacht", sagte ein sichtlich zufriedener Trainer Paul Te Neues, der froh ist, dem Regen entronnen zu sein. Für die fünf jungen Sportler ein einmaliges Erlebnis, das mit einem tollen Ergebnis belohnt wurde.

(ST)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: CRC-Doppel-Vierer fährt ins Finale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.