| 00.00 Uhr

Lokalsport
CRC-Ruder-Talente gehen in Hamburg auf Titeljagd

Rudern. Die Talente des Crefelder Ruder-Club gehen am Wochenende auf der Dove -Elbe Regattastrecke in Hamburg auf Titeljagd bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Für die U19 und U23 Ruderer geht es auch um die Nominierung für die Weltmeisterschaften Ende August in Rotterdam/Niederlanden.

Für Jonathan Rommelmann geht es mit Philipp Grebner aus Mainz in den leichtgewichtigen Doppelzweier. Die U23-Weltmeister wollen die nationale Konkurrenz in Schach halten, denn beide möchten gerne im August in Rotterdam ihren WM-Titel verteidigen. Zusammen mit Jonas Weller/Ratzeburg und Jonas Ningelgen/Hamburg starten sie auch im Doppelvierer. Ähnlich lautet die Zielsetzung von U23-Weltmeister Laurits Follert, der im Achter auf Titel- und Nominierungsjagd geht - mit zwei weiteren CRClern. Der zwei Meter große Marc Leske gibt auf der Schlagposition den Rhythmus vor, der von Jacob Schulte-Bockholt an Follert auf Position 6 weiter gegeben wird. Zusammen starten sie noch im Vierer ohne Steuermann, ergänzt um Christopher Reinhardt aus Dorsten. Michaela Staelberg geht mit Tina Christmann (Hanau) im Doppelzweier an den Start, aber auch im Doppelvierer, für den sie hofft, am Ende der Meisterschaft auch für die U23-WM nominiert zu werden. Nicht ganz wie erhofft lief die Vorbereitung, ein grippaler Infekt hatte sie mehrere Tage außer Gefecht gesetzt. "Ich bin aber jetzt wieder fit und hoffe, dass sich der Ausfall nicht bemerkbar macht, mit Tina möchte ich gerne ganz vorne angreifen", sagt Staelberg. Eine Medaille peilt Henriette te Neues im leichtgewichtigen Doppelvierer, den sie zusammen mit Ruderinnen aus Hamburg, Köln und Ulm rudert an. Im leichtgewichtigen Einer will sie in das Finale. Jacob Gebel und Lukas Geller kämpfen im Zweier ohne um den Finaleinzug, Sophie Baloghy startet in Renngemeinschaft mit Berlin und Neuss im Vierer ohne und im Achter.

Bisher im Doppelzweier national ungeschlagen, will Konstantin Nowitzki zusammen mit Henri Schwinde aus Münster daran anknüpfen. Der Titelgewinn würde auch der Nominierung zur Junioren WM gleich kommen. Zusammen mit Anton Finger/Berlin und Max Thun/Hamburg geht es noch in den Doppelvierer.

Charlotte Lier hatte sich bei der jüngsten Regatta einen Platz im ersten Achter der Regionalgruppe West/NRW errudert. In Renngemeinschaft mit Waltrop, Dortmund und Lüdinghausen startet sie noch im Vierer ohne Steuerfrau. Ein sehr enges Feld erwartet Lars Hermsdorfer und Michael Rieske im leichtgewichtigen Zweier ohne Steuermann, bisher konnte sich das Duo aber immer unter den besten drei behaupten. Auch Theresa Pfennig startet mit Medaillenambitionen im leichtgewichtigen Doppelvierer in Renngemeinschaft mit Neuss und Essen.

(ST/oli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: CRC-Ruder-Talente gehen in Hamburg auf Titeljagd


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.