| 00.00 Uhr

Lokalsport
Crefelder HTC bleibt ungeschlagen

Hockey-Bundesliga. Auch nach sechs Spielen bleiben die Hockeyherren des Crefelder HTC ohne Niederlage. Am dritten Spielwochenende mussten sie zunächst ein unglückliches 3:3 (3:1) gegen den Harvestehuder THC hinnehmen, bevor sie den Club an der Alster mit 3:1 (0:1) besiegten. In der Tabelle ist der CHTC jetzt Zweiter. Von Nomita Selder

Am Samstag begannen beide Teams offensiv und boten hochklassiges Hockey, wobei die Gastgeber den besseren Start erwischten. Linus Butt verwandelte die erste Strafecke per Flachschlenzer zur verdienten 1:0 Führung (7.). Doch die Hanseaten ließen sich nicht schocken und trafen zunächst die Latte bevor Johannes Persoon per Stecher ausglich (26.). Quasi im Gegenzug stellte Oskar Deecke den alten Abstand wieder her. Kurz vor der Pause flankte Niklas Wellen nach einem starken Solo in den Kreis, wo er erneut Oskar Deecke fand, der sehenswert per Volley zum 3:1-Pausenstand einnetzte. Nach dem Wechsel machte der HTHC früh Druck auf den Aufbau der Krefelder, die ihrerseits durch Konter zu Möglichkeiten kamen. Auf der Gegenseite drückte Daniel von Drachenfels den Ball zum Anschlusstreffer für die Norddeutschen über die Linie (45.). Die Seidenstädter blieben spielbestimmend, versäumten es jedoch den vierten Treffer nachzulegen. In den Schlussminuten brachte der HTHC einen elften Feldspieler und erzwang so eine Strafecke, die Spezialist Michael Körper zum späten 3:3 (58.) versenkte.

Am Samstag startete der Club an der Alster sehr aktiv in die Partie. Das Eckentor von Anton Boeckel nach zehn Minuten war nicht unverdient, da die Krefelder nur schwer in die Partie fanden. In der Halbzeit schien Matthias Mahn die richtigen Worte gefunden zu haben. Ronan Gormley sorgte, ebenfalls nach einer kurzen Ecke, für den Ausgleich (41.). Die Hamburger hatten kaum Zeit dies zu verdauen, da Niklas Wellen nur eine Minute später per Stecher die Führung für die Hausherren erzielte. Seine Mannschaft setzte das Powerplay fort und kurz darauf staubt Jakob Schmidt zum 3:1 (49.) ab. Im Anschluss verteidigten die Seidenstädter cleverer und ließen nichts mehr zu.

"Gestern waren wir das bessere Team und hätten den Sack schon früher zu machen müssen. Heute haben wir uns mit einer starken zweiten Hälfte den Sieg verdient. Wir freuen uns, dass wir oben mit dabei sind." fasste CHTC-Coach Matthias Mahn das Spielwochenende zusammen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Crefelder HTC bleibt ungeschlagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.