| 00.00 Uhr

Lokalsport
Das Duell der Aufsteiger steigt beim Hülser SV

Bezirksliga 5. Fußball: Wiedersehen mit zwei Ex-Spielern in Tönisberg. VfB Uerdingen muss endlich gewinnen.

Auch wenn sogar im ersten Saisonspiel bei Kleve II erheblich mehr drin gewesen wäre, als die 0:2-Niederlage, ist beim VfL Tönisberg aktuell die Welt durchaus in Ordnung. Gegen Budberg und Sevelen gab es die erhofften Siege, wovon bei den radikalen personellen Veränderungen im Sommer niemand ausgehen konnte. Schon jetzt scheint sich zu Bewahrheiten, was viele nach der Verpflichtung von "Kalli" Himmelmann als neuem Trainer sagten: "Das ist genau der richtige." Samstag kommt der TSV Wachtendonk-Wankum an die Schaephuysener Straße.

In dessen Reihen stehen mit Benjamin Dolle und Tom Jordan Fleming auch zwei ehemalige VfL-Akteure. Trotz des bisherigen Saisonverlaufs liegt die Bürde des Favoriten auf Seiten der Gäste.

Alle Erwartungen übertroffen hat bisher auch der Hülser SV, trotz vieler Ausfälle. Nun gastiert im Duell der Aufsteiger die Spfr. Broekhuysen bei den Grünhemden, die den als Betriebsunfall angesehenen Abstieg mit dem direkten Wiederaufstieg korrigiert haben und bisher bestens mitmischten.

"Wenn nicht jetzt, wann dann" könnte das Motto beim VfB Uerdingen lauten, wenn mit Viktoria Goch ein Gegner an den Rundweg kommt, der nur einen Zähler auf dem Konto hat und bisher herzlich wenig zu bieten hatte. Da darf bei den Hausherren das Personelle absolut keine Rolle mehr spielen.

(WeFu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Das Duell der Aufsteiger steigt beim Hülser SV


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.